Häufig gestellte Fragen zu COPD

Kontaktinformationen

* Benötige Angabe

Kontakt-Details

*
*
*

Unternehmensdetails

*
*
*
*
*
*
*

Details zu Ihrer Anfrage

Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage, so dass wir sie zielgerichteter bearbeiten können.
*
*
*
*
Wenn bei Ihnen COPD diagnostiziert wurde, haben Sie sicherlich viele Fragen zu dieser Krankheit, den Behandlungsmöglichkeiten und den Auswirkungen, die das auf Ihr Leben haben könnte.

Im Folgenden finden Sie Antworten auf viele dieser häufig gestellten Fragen zu COPD.

Sitzender älterer Herr mit Nasenkanüle
*Bitte beachten Sie, dass das abgebildete Produkt im Bild nicht in Deutschland verfügbar ist.
Was ist COPD?
COPD ist ein Oberbegriff für eine Reihe von dauerhaften, fortschreitenden Lungenerkrankungen, die mit Atemnot einhergehen, einschließlich chronischer Bronchitis und Emphysem.¹
Eine der Hauptursachen ist Zigarettenrauch, dem man langfristig ausgesetzt ist, insbesondere das aktive Inhalieren. Doch auch das Passivrauchen, Luftverschmutzung, chemische Dämpfe und Staub in der Umwelt oder am Arbeitsplatz können COPD begünstigen.²
Welche Symptome treten bei COPD auf?
Ein erstes Anzeichen für COPD ist ein wochenlanger, chronischer Husten, ohne dass gleichzeitig eine entsprechende andere Krankheit wie Erkältung oder Grippe vorliegt. Morgens ist der Husten normalerweise schlimmer und tritt eventuell auch verstärkt bei körperlicher Belastung oder beim Rauchen auf. Weitere typische Symptome sind Atemnot, Keuchen, Engegefühl in der Brust und vermehrte Schleimbildung (oder Auswurf).3, 4
Wodurch entsteht COPD?
Eine der Hauptursachen ist Zigarettenrauch, dem man langfristig ausgesetzt ist, insbesondere durch aktives Inhalieren. Aber auch das Passivrauchen, Luftverschmutzung, chemische Dämpfe oder Staub am Arbeitsplatz können die Krankheit begünstigen.²

Die inhalierten Partikel veranlassen die in den Bronchien liegenden Schleimdrüsen dazu, mehr Schleim als normal zu produzieren. Die dadurch ausgelösten Entzündungen führen außerdem dazu, dass die Bronchialwände anschwellen und dicker werden. Möglicherweise spielen auch Umwelteinflüsse und genetische Faktoren bei der Entwicklung von COPD eine Rolle.2, 5
Wie wird COPD behandelt?
COPD ist zwar nicht heilbar, aber es gibt viele effektive Behandlungsmöglichkeiten, um die Symptome einzudämmen und das Fortschreiten von COPD zu verlangsamen – damit Sie Ihr Leben so aktiv wie möglich gestalten können.⁶
Ist COPD erblich?
Bei der Entwicklung von COPD können eventuell genetische Faktoren eine Rolle spielen, auch wenn Sie niemals lange geraucht haben oder Schadstoffen ausgesetzt waren. Ein Emphysem kann insbesondere durch AAT-Mangel (AAT = Alpha-1-Antitrypsin) ausgelöst werden: das Protein, das die Lunge vor den schädlichen Effekten der weißen Blutkörperchen schützt.
Dennoch hat nicht jeder von COPD Betroffene, der nie geraucht hat, einen AAT-Mangel. Deshalb wird angenommen, dass es weitere genetische Auslöser für COPD geben muss.⁷
Ich habe gerade die Diagnose COPD erhalten, was nun?
Die Diagnose COPD bedeutet, dass Sie nun selbst aktiv Schritte zur Bewältigung Ihrer Symptome unternehmen können. Um mit der Krankheit COPD zu leben, geht es nämlich um mehr als nur um regelmäßige medizinische Behandlung. Mittels einer gesunden Ernährung, regelmäßiger Bewegung und Vermeidung von Situationen, die Ihre Symptome verschlimmern, können Sie Ihr Leben möglichst aktiv gestalten. 6, 8, 9
Wie kann ich mit COPD umgehen?
Eine regelmäßige Behandlung sowie ein gesunder Lebensstil mit einer nährstoffreichen, ausgewogenen Ernährung und regelmäßiger Bewegung helfen Ihnen, die Symptome unter Kontrolle zu bekommen und das Fortschreiten von COPD zu verlangsamen.6, 8, 9

Anhand des mit Ihrem Arzt erstellten Maßnahmenplans können Sie Ihre Fortschritte dokumentieren sowie nachsehen, wann Sie Ihre Medikamente einnehmen müssen und in welchen Fällen Sie ärztlichen Rat oder eine Notfallversorgung brauchen.10
Welche praktischen Hilfsmaßnahmen kann ich treffen?

Sie können eine ganze Menge tun, um Ihre Form von COPD in den Griff zu bekommen:11, 12

 

  • Mit dem Rauchen aufhören
  • Regelmäßige Bewegung
  • Sich ausgewogen ernähren und ein gesundes Körpergewicht halten
  • Atem- und Entspannungsübungen machen
  • Lernen, wie man effektiv abhustet
  • Faktoren, die Schübe auslösen, erkennen und vermeiden
  • Einen Maßnahmenplan für Schübe parat haben
  • Die Medikamente vorschriftsgemäß einnehmen
  • Auch wenn Sie sich gut fühlen, regelmäßig den Arzt aufsuchen, insbesondere bei Fragen und Bedenken
  • Herausfinden, ob sich bei Ihnen eine Lungen-Rehabilitation anbietet
Wie sieht der Krankheitsverlauf aus?
COPD lässt sich in vier Krankheitsstadien mit jeweils verschiedenen Symptomen in steigendem Ausmaß einteilen. Es ist jedoch möglich, das Fortschreiten der Krankheit zu verzögern und ein aktiveres Leben zu führen, wenn Sie Ihre Symptome gut überwachen und effektiv eindämmen.6, 13
Was muss ich bei einem Schub tun?
Die ersten Frühwarnsymptome eines Krankheitsschubs sind von Person zu Person unterschiedlich. Es gibt allerdings einige grundlegende Anzeichen (überdurchschnittliche Zunahme von Atemnot, des Hustens und der Schleimbildung), bei denen Sie ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen sollten. Dazu zählen auch Fieber, vermehrte Einnahme von Notfallmedikation, Farb- und/oder Mengenänderung beim Schleim, mehr als einen Tag andauernde Müdigkeit und geschwollene Knöchel.14
Was ist eine Lungen-Rehabilitation?

Mit einem aus sportlicher Betätigung, Übungen und Betreuung zusammengestellten Programm und einer Lungen-Rehabilitation führen Sie ein angenehmeres Leben mit COPD. So steigern Sie Ihre Kondition und sind mobiler. Sie lernen, welche wirkungsvollen Atemtechniken es gibt, welche Entspannungsübungen Sie machen können, wie Sie Medikamente und Sauerstoff anwenden und was eine gute Ernährung beinhaltet. Sie erhalten Reise- und Gesundheitstipps sowie Hinweise zur Vermeidung von Schüben.

Die Lungen-Rehabilitation bietet Ihnen außerdem die Gelegenheit, andere COPD-Patienten zu treffen, Erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig aufzubauen und daraus mehr Motivation zu schöpfen, um fitter zu werden und die Krankheit zu bekämpfen.1, 5

Erfahrungsberichte von Patienten

 

Entdecken Sie, wie Sie durch einen fröhlicheren und gesünderen Lebenswandel souverän Ihre Form von COPD bewältigen. Lesen Sie, wie andere in jedem Stadium der Krankheit und unter Einsatz unterschiedlicher Therapien und Techniken mit COPD umzugehen gelernt haben.

 

Lesen Sie Erfahrungsberichte unserer Patienten.

Quellen

1. Web MD. What is chronic obstructive pulmonary disease (COPD)?
http://www.webmd.com/lung/copd/tc/chronic-obstructive-pulmonary-disease-copd-overview
Accessed on 4 August 2015.

2. Web MD. 10 FAQs About Living With COPD. What is chronic obstructive pulmonary disease (COPD)?
http://www.webmd.com/lung/copd/10-faqs-about-living-with-copd#2
Accessed on 5 August 2015.

3. Healthline. Six signs of COPD.
http://www.healthline.com/health-slideshow/copd-symptoms#9
Accessed on 24 June 2015.

4. European Lung Foundation. Lung Factsheet: Living well with COPD. 
www.european-lung-foundation.org
Accessed on 19 June 2015.

5. Chronic Bronchitis
http://www.medicinenet.com/chronic_bronchitis/page3.htm
Accessed on 5 August 2015.

6. Healthline. COPD and You: Managing Your Symptoms.
http://www.healthline.com/health/copd/and-you-symptom-management#1 
Accessed on 10 July 2015.

7. COPD Foundation: What is COPD?
http://www.copdfoundation.org/What-is-COPD/Understanding-COPD/What-is-COPD.aspx
Accessed on 23 June 2015.

8. Exercise and COPD: A Good Combination.
http://www.bettersleepandbreathing.com/post/80221781144/exercise-and-copd-a-good-combination 
Accessed on 20 May 2015.

9. Eating to Breathe Better.
http://www.bettersleepandbreathing.com/post/81409498485/eating-to-breathe-better 
Accessed on 20 May 2015.

10. American Lung Association. Instructions for COPD MANAGEMENT PLAN. http://www.lung.org/lung-disease/copd/living-with-copd/ala-copd-management-plan.pdf
Accessed on 15 May 2015.

 

11. COPD Foundation. Staying Healthy and Avoiding Exacerbations.
http://www.copdfoundation.org/What-is-COPD/Living-with-COPD/Staying-Healthy-and-Avoiding-Exacerbations.aspx 
Accessed on 3 August 2015.

12. Minimizing COPD Flareups.
http://www.bettersleepandbreathing.com/post/78457078071/minimizing-copd-flareups
Accessed on 3 August 2015.

13. Healthline. COPD: Symptoms and Stages.
http://www.healthline.com/health/copd/stages#Overview1 
Access on 6 June 2015.

14. Web MD. COPD: Handling a Flare-Up – Topic Overview.
http://www.webmd.com/lung/copd/tc/copd-handling-a-flare-up-topic-overview
Accessed on 5 August 2015.

15. American Association of Cardiovascular and Pulmonary Rehabilitation (AACVPR). Pulmonary Rehabilitation.
http://www.copdfoundation.org/Portals/0/Files/pdfs/AACVPR-FactSheet.pdf
Accessed on 6 June 2015.