Produkte zur COPD-Therapie und Informationen

Es gibt verschiedene Behandlungsmethoden, die Ihnen dabei helfen, die COPD-Symptome im Alltag unter Kontrolle zu bekommen.¹ Zu diesen Therapieoptionen gehören unter anderem Medikamente, Medikamenten-Verabreichungssysteme und eine zusätzliche Sauerstoffversorgung.²

 

Medikamente für den Umgang mit COPD unterstützen Ihre Atmung auf unterschiedliche Art und Weise. Bei einigen dieser Medikamente handelt es sich um Dauermedikationen, die jeden Tag eingenommen werden müssen. Andere werden nur eingenommen, wenn sich die Symptome verschlechtern. Jedes Medikament wirkt jedoch folgendermaßen:³

 

  • Verringerung der Verengung der bronchialen Atemwege und Entfernen der in der Lunge eingeschlossenen Luft
  • Verringerung von Schwellungen und Reizungen in der Lunge
  • Verringerung des von der Lunge produzierten Schleims, wodurch wiederum die Häufigkeit des Hustens und die darauffolgende schleimfördernde Reizung reduziert werden
  • Entfernung von Schleim aus der Lunge
  • Bekämpfung von Infektionen und Vorbeugung oder Schutz vor Verschlechterungen

Produkte für die COPD-Therapie

Lady sat at desk using a pulse oximeter

Überwachung
Wenn der regelmäßige Arztbesuch auch wichtig ist, um den Fortschritt Ihrer COPD zu überwachen, können zusätzliche Überwachungsgeräte hierbei unterstützend genutzt werden.⁴
*Bitte beachten Sie, dass das abgebildete Produkt im Bild nicht in Deutschland verfügbar ist

 

Produkte anschauen

Gentleman using his OptiChamber Diamond spacer attached to his medication inhaler

Vorschaltkammern (Spacer)
Einige der Medikamente zur Behandlung von COPD werden mit Inhalationsgeräten direkt in die Lunge befördert. Es kann manchmal schwierig sein, das Drücken des Dosierinhalators und das gleichzeitige Einatmen des Medikaments zu koordinieren, dann geschieht es, dass nicht genug vom Medikament die Lunge erreicht. Bei einem Spacer handelt es sich um einen einfachen, rohrartigen Gegenstand, der an einen Dosierinhalator angeschlossen werden kann. Durch diese Vorschaltkammer wird der feine Medikamentennebel aus dem Dosierinhalator für eine langsame und tiefe Einatmung in dieser gehalten, um das Medikament tiefer in die Lunge einzuatmen. Zudem werden Ablagerungen des Medikaments in Mund und Magen reduziert und die Verteilung über den Blutkreislauf entfällt.⁵

 

Produkte anschauen

Gentleman strengthening his breathing muscles by using a Threshold IMT Muscle Trainer

Atemmuskeltraining
Beim Atemmuskeltraining handelt es sich um eine Technik, die darauf ausgelegt ist, durch bestimmte Übungen die Funktion der Atemmuskulatur zu verbessern. Bei normaler Atmung werden üblicherweise 10 bis 15 Prozent der gesamten Lungenkapazität genutzt. Durch das Atemmuskeltraining kann die Atemmuskulatur gekräftigt und die genutzte Lungenkapazität gesteigert werden. So kann eine tiefere Atmung stattfinden, wodurch wiederum mehr Sauerstoff in den Blutkreislauf gelangen kann.⁶

 

Produkte anschauen

Laughing gentleman enjoying the benefits of the InnoSpire Deluxe and SideStream nebulizer

Verneblersysteme
Ein Vernebler verabreicht Medikamente in Form eines feinen Nebels über eine Maske oder ein Mundstück an Ihre Lunge. Er kann anstelle eines Dosierinhalators verwendet werden, wenn höhere Medikamentendosen über eine längere Zeit hinweg erforderlich sind oder bei einem starken Anfall von Kurzatmigkeit eine schnelle Linderung benötigt wird. Vernebler sind einfach bedienbar, bei Verwendung einer Maske freihändig und eignen sich für die meisten inhalierten Medikamente.⁷

 

Produkte anschauen

SimplyGo Mini unit in shopping cart

Sauerstofftherapie
Erkennt Ihr Arzt während der Routineüberwachung Ihrer COPD, dass der Sauerstoffgehalt in Ihrem Blut zu gering ist, kann eine Sauerstofftherapie verschrieben werden. Dies klingt zunächst eher beängstigend und möglicherweise sind Sie darüber besorgt, von einem Sauerstofftank abhängig zu werden. Sauerstoff kann jedoch Kurzatmigkeit lindern, ermöglicht Ihnen, länger und intensiver Sport zu treiben sowie besser zu schlafen, und steigert im Allgemeinen Ihr Wohlbefinden. Sauerstoff ist wichtig im Umgang mit Ihrer COPD. Wenn Ihr Arzt Sauerstoff verschreibt, erhalten Sie eine klare Anleitung, wie und wann Sie ihn verwenden sollten:⁸

 

  • Wie viel Sauerstoff Sie im Ruhezustand, beim Sport und/oder beim Schlafen benötigen
  • Wie viele Stunden am Tag Sauerstoff genutzt werden sollte
  • Wie ein Pulsoximeter bei Aktivität und beim Schlafen verwendet wird
  • Welches Sauerstoffsystem für Sie am besten geeignet sein könnte

 

Produkte anschauen

Sleeping man receiving NIV through his Wisp mask

Beatmungsgeräte
Wenn die Atmung trotz regelmäßiger Behandlung sehr schwierig wird, kann Ihr Arzt eine nichtinvasive Beatmung empfehlen, um Ihnen die Atmung zu erleichtern. Hierbei wird eine weiche, angepasste Maske auf Mund oder Nase platziert und Luft über ein Gerät in Ihre Lunge geführt. Wenn die Atmung sehr schwierig und lebensbedrohlich wird, kann der Einsatz eines mechanischen Atemunterstützungsgerätes erforderlich werden, das die Atmung für Sie übernimmt. Bei schwerkranken Patienten kann es erforderlich sein, ein nichtinvasives Beatmungsgerät dauerhaft zu nutzen. Hierdurch kann sich Ihr Körper entspannen und die COPD-Behandlung eine größere Wirkung entfalten. Schwerkranke Patienten nutzen für den Rest Ihres Lebens ein nichtinvasives Beatmungsgerät.⁹

 

Produkte anschauen

Ladies hand preparing to use Threshold PEP airway clearance device

Clearance (Reinigung) der Atemwege
Die richtige Hustentechnik zu erwerben, ist wichtig, da Ihnen dies ermöglicht, überschüssigen Schleim zu entfernen. Die Lunge von überschüssigem Schleim zu befreien, kann mit COPD jedoch schwierig sein. Geräte zur Atemwegsreinigung helfen dabei, Sekrete aus der Lunge zu entfernen, indem stufenweise ein Überdruck in den Atemwegen aufgebaut wird. Bei dieser Therapie handelt es sich um eine sanfte, angenehme Art, um überschüssigen Schleim zu entfernen und einen möglichst natürlichen Husten zu erzeugen.10, 11

 

Produkte anschauen

Quellen

1. Web MD. COPD treatments, improving your quality of life.
http://www.webmd.com/lung/copd/copd-treatments-improving-your-quality-of-life
Accessed on 19 June 2015.

2. American Lung Association. Treatment options.
Available at: http://www.lung.org/lung-disease/copd/treating-copd/treatment-options.html
Accessed on 4 August 2015.

3. COPD Foundation. Slim Skinny Reference Guide®.
COPD Medicines.

4. Gold COPD. Spirometry for Health Care Providers.
http://www.goldcopd.org/uploads/users/files/GOLD_Spirometry_2010.pdf 
Accessed on 5 August 2015.
 

5. Web MD. Metered dose inhalers (MDIs): How to use one when you have COPD.
http://www.webmd.boots.com/a-to-z-guides/metered-dose-inhalers-mdis-how-use-one-when-you-have-copd?page=3
Accessed on 4 August 2015.

6. PhysiPedia. Respiratory muscle training.
http://www.physio-pedia.com/Respiratory_Muscle_Training. 
Accessed on 2 July 2015.

7. What Are the Benefits of Nebulizers?
http://www.livestrong.com/article/557219-what-are-the-benefits-of-nebulizers/
Accessed on 4 August 2015.

8. COPD Foundation. Slim Skinny Reference Guide.
Oxygen Therapy.
 

9. COPD Foundation. Slim Skinny Reference Guide.
COPD in the Hospital and the Transition Back to Home.

10. Healthy Way Magazine. Coughing it up.
http://www.healthywaymagazine.com/issue35/05_.html 
Accessed on 4 August 2015.

11. Medscape. Advances in Airway Clearance Technologies for Chronic Obstructive Pulmonary Disease.
http://www.medscape.com/viewarticle/814613_2
Accessed on 4 August 2015.

Diese Inhalte dienen nur zur Information und ersetzen nicht die Anweisungen eines Arztes.