PerformanceBridge Practice


PerformanceBridge Practice


Eine kontinuierliche Leistungsoptimierung bei der Bildgebung durch maßgeschneiderte Bewertungen, zielgerichtete Empfehlungen, laufende Überwachung und Partnerschaft mit Ihnen voran bringen.

Daten und Expertise – maßgeschneidert, um Ergebnisse zu liefern

Als Teil von Philips PerformanceBridge – einem flexiblen Portfolio von Lösungen zur kontinuierlichen Optimierung – ist PerformanceBridge Practice ein innovatives Angebot, mit dem Sie Ihre Leistungs-, Nutzungs- und Workflow-Daten so nutzen können, dass die Leistung optimiert und messbare Ergebnisse erreicht werden.

 
Gemeinsam mit Ihnen vereinheitlichen wir Daten und stellen Informationen bereit, die Sie nutzen können, um die operative und klinische Entscheidungsfindung mit Fokus auf den Patienten zu verbessern. Neben umfassenden, individuellen Bewertungen, mit denen wir Ihre Leistung verstehen und ermitteln, arbeiten wir mit Ihnen an maßgeschneiderten Lösungen, die Ihnen folgende Möglichkeiten geben:
 
  •  Schließen von Leistungslücken
  •  Laufende Fortschrittsüberprüfung
  •  Wertschöpfung und Unterstützung nachhaltiger Veränderungen in der Bildgebung

 

Gemeinsam können wir eine kontinulierliche Verbesserung in einzelnen bildgebenden Abteilungen oder auch in Ihrer ganzen Einrichtung vorantreiben.

Kontaktinformationen

* Benötige Angabe
*

Kontakt-Details

*
*
*

Unternehmensdetails

*
*
*
*
*

Details zu Ihrer Anfrage

Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage, so dass wir sie zielgerichteter bearbeiten können.
*
*

Philips hat kürzlich ein Start-up aus den USA übernommen, Analytical Informatics, Inc., dessen moderne Workflow-Tools und -Anwendungen unser Angebot bei PerformanceBridge Practice stärken. Zurzeit arbeiten wir daran, ihre Funktionen vollständig in unsere zu integrieren. Wir freuen uns darauf, unseren Kunden noch mehr Lösungen bieten können.
Für weitere Informationen über die Übernahme lesen Sie bitte hier die Pressemitteilung.

 

Unser Ansatz

Weil uns Ihr Erfolg wichtig ist, richten wir unseren Ansatz an Ihren Zielen aus. Durch unsere integrierte Plattform von Funktionen in der digitalen Gesundheitstechnologie und unsere umfassende Erfahrung erhalten wir tiefe Einblicke in Ihre spezifischen Anforderungen und geben umsetzbare Empfehlungen für einen Weg zur Verbesserung.


Gemeinsam decken wir Ihre spezifischen Anforderungen auf, helfen Ihnen, Möglichkeiten zu priorisieren und steuern den Übergang zu einem Versorgungsmodell, das sich auf Ergebnisse, Wertschöpfung und den Patienten konzentriert.

Entdecken
 

Wir tauchen tief in Ihre Daten und Ihre Organisation ein, um:

  • Die Nutzung und Effizienz von Geräten und Personal zu ermitteln
  • Ursachen für Leistungslücken zu identifizieren
  • Die Sichtbarkeit von Marktanteilen und Verändungen im Zuweiserverhalten zu erhöhen

Gemeinsam Lösungen finden

Wir arbeiten mit Ihnen zusammen, um:
 

  • Eindeutige Ziele zu setzen
  • Pläne zum Technologiemanagement basierend auf der Kunden-IB und dem Zuweiser aufzubauen
  • Zielgerichtete Empfehlungen zu geben, die die Leistung steigern und Kosten senken

Ergebnisse voranbringen

Wir nutzen eine lange Partnerschaft mit Ihnen, um:

  • Die Leistung und Berichterstellung zu überwachen
  • Die Gerätenutzung zu optimieren
  • Schulungsbedürfnisse beim Personal zu erkennen
  • Den potenziellen ROI für jedes Projekt zu bestimmen

Ein maßgeschneidertes Angebot nach Ihren Anforderungen


PerformanceBridge Practice bietet eine maßgeschneiderte Kombination aus Technologie und professionellen Services, um Ihre Anforderungen zu erfüllen und nachhaltige Verbesserungen in Ihrer gesamten Organisation voranzutreiben.

Nutzungsprüfung

Überprüfung der Effizienz, Modalitäten- und Personaleinsatz auf Modalitäts- und Abteilungsebene

Netzwerk- und Marktanalyse

Analyse des empfohlenen Netzwerks, einschließlich Marktanteil und Untersuchungsvolumen in der primärärztlichen Versorgung
+ Analysen pro Raum, Gerät und Produktivität des MTRAs, mit Ursachenanalyse
+ gemessen nach Arzt- und Patientenverlust sowie Netzwerksegmentierung

Wachstumsplan

Entwicklung eines grundlegenden Marktwachstums- und Technologieplans, basierend auf der installierten Basis und dem Gerätealter

ROI-Rechner

Identifikation von Triebkräften für Wertschöpfung und Kosteneinsparungen im Zusammenhang mit Leistungsempfehlungen
+ Schätzungen für ambulante Bereiche und primär- und sekundärärztliche Versorgung, erwartetes Wachstum bei der Bildgebung nach Modalität, und prädiktive Analyse von Patienten- und Eingriffsvolumina
+ und Effizienzoptimierungen sowie Umsatzsteigerungen durch Patientenwachstum und geringeren Verlust

Lösungsberater

Unterstützung durch einen dedizierten Lösungsberater, der gemeinsam mit Ihnen an der ständigen Optimierung und dem stärkeren wirtschaftlichen Einfluss durch Projekte zur Leistungsoptimierung arbeitet

Praxismanagement-Tool

Unser Praxismanagement-Tool bietet herstellerunabhängige Analysen mit maßgeschneiderten Dashboards, zeitgesteuerten Berichten über Vorlagen, Benachrichtigungen und genauen Untersuchungen auf Ursachen und Lückenanalysen.

Strukturiert zur Anpassung und Skalierung an Ihren Anforderungen

PerformanceBridge Practice Services
Beurteilungen
Abonnement
Einsatzniveau
Einmalige Analyse, plus detaillierte Empfehlungen (meist 4 bis 6 Wochen)
Laufender integrierter Einsatz mit dediziertem Lösungsberater
Nutzungsprüfung
Netzwerk- und Marktanalyse
Wachstumsplan
 ROI-Rechner
Praxismanagement-Tool
Bei Bedarf*
Lösungsberater
Bei Bedarf*

Erhalten Sie optimale Einblicke für Maßnahmen

Ein konfiguriertes Dashboard gibt Ihnen einen objektiven Blick auf Ihre Leistung und spiegelt Ihre individuellen Metriken und Systeme wider. Basierend auf Ihren Zielen können Ihre benutzerdefinierten Berichte Folgendes enthalten:
  • Echtzeitnahe prozedurale Analyse
  • Operative Leistung
  • Workflow-Analyse für Patienten und Eingriffe
  • Data Mining durch DICOM-Felder
  • Datenanonymisierung zur Forschungsanalyse
  • Bildgebungsvolumen nach Operationenschlüssel
  • Bildgebungsanalyse auf täglicher und monatlicher Basis

Einblick in das Praxis­management-Tool

PerformanceBridge Practice

in Aktion

Kostensenkungen pro Kopf

Herausforderung

Besonders variable bildgebende Untersuchungen führen zu einer problematischen optimalen Terminierung. Längere Untersuchungen treiben die Betriebskosten in die Höhe.

Methode

Identifikation von Zielprotokollen nach Volumen, Zeitdauer und der Verwendung von Geräte-Logdateien für präzise Informationen.

Auswirkung*

  • Senkung des Zeitaufwands pro Untersuchung um ~20%.
  • Schaffung von Tools, um Änderungen in die Standardarbeitsweise zu integrieren.

*Dies ist ein spezifisches Ergebnis für diese Einrichtung. Erzielbare Ergebnisse in anderen Einrichtungen können abweichen.
 

Datensicherheit herstellen

Herausforderung

Bildgebende Abteilungen verfügen über zahlreiche Datenquellen, die jeweils unterschiedliche Sichtweisen ermöglichen. So ist es schwierig, bedeutsame Informationen daraus zu gewinnen, ohne ein Grundvertrauen und Datenkonsistenz herzustellen.

Methode

Einsatz eines Netzwerk-Listeners zur Erfassung von HL7 und DICOM. Zusammengefasste und abgestimmte Daten aus RIS, PACS, ePA und einer Anwendung für Arbeitsabläufe mit triangulierter Ausgabe.

Auswirkung

Identifizierte und adressierte Ursachen für Datenabweichungen; Schaffung

von bedeutsamen Metriken für spezifische Leistungsindikatoren der Abteilung. Rationalisierter Ansatz zur Berichterstellung über Manager hinweg und kürzere Berichtszeiten.
 


*Aus den Ergebnissen von Fallstudien kann nicht auf Ergebnisse in anderen Fällen geschlossen werden. Die Ergebnisse in anderen Fällen können abweichen.“
 

Höhere Komplexität von Patientenfällen durch Ressourcenoptimierung

Herausforderung

Die Abteilung für interventionelle Radiographie (IR) eines Krankenhauses hatte mehr schwerkranke Patienten zu betreuen und führte mehr komplexe Eingriffe durch, wodurch sich die Art veränderte, wie das IR-Personal die Aufgaben organisierte und durchführte

Methode

Beurteilung des aktuellen Status des IR-Dienstes und der zur Erfüllung der Patientenbedürfnisse erforderlichen Ressourcen durch Kombination von Daten aus der Krankenhausabrechnung mit RIS-Daten, sodass ein Case Mix Index (CMI) auf Abteilungsebene berechnet werden konnte

Auswirkung

  • Schaffung einer transparenteren Darstellung des IR-Dienstes für die richtige Ressourcenzuweisung
  • Der bestätigte durchschnittliche CMI der Radiologie und der CMI der IR-Abteilung (2,83 bzw. 1,93) lagen höher als der durchschnittlichen Krankenhaus-CMI von 1,81
     

*Aus den Ergebnissen von Fallstudien kann nicht auf Ergebnisse in anderen Fällen geschlossen werden. Die Ergebnisse in anderen Fällen können abweichen.“
 

Kürzere Durchlaufzeiten

Herausforderung

Lange vollständige Durchlaufzeiten, ineffektive Prozesse und ineffizientes Fachpersonal führte zu betrieblichen Ineffizienzen und deutlichen Verzögerungen in der Bildgebungsabteilung (z.B. >70 Minuten für ein Kontrast-CT, >80 Minuten für MRT mit Kontrast)

Methode

Identifikation von Zielprotokollen durch Betrachtung von Patientendurchsatz, Zeitdauer und Durchführung einer Ursachenanalyse bei den Verzögerungen.

Auswirkung

  • Restrukturierte Verfahren zur Minimierung und Vermeidung von Verzögerungen
  • Identifikation der drei Hauptgründe für unzureichende Leistung bei den Durchlaufzeiten: lange Verzögerungen bei Laborwerten, IV-Einleitungen und Durchlaufzeiten bei der Befundung

*Aus den Ergebnissen von Fallstudien kann nicht auf Ergebnisse in anderen Fällen geschlossen werden. Die Ergebnisse in anderen Fällen können abweichen.“
 

Richtige Größe für die aktuelle Nachfrage und zukünftiges Wachstum, Infragestellung des Gedanken eines 1-1-Ersatzes

Herausforderung

Mit einem steigenden Trend der Patientendichte und einer alternden Technologie muss eine Bildgebungsabteilung sicherstellen, dass sie die richtige Größe für die aktuelle und zukünftige Nachfrage aufweist

Methode

Untersuchung der vorhandenen Systeme und dessen Nutzung sowie der Abgleich der Nutzung mit Effizienz-Kennzahlen. Außerdem Analyse des Überweisungsnetzwerks und der Marktwachstumsrate

Auswirkung

  • Gekoppelte Nutzung und Alter derTechnologiefür die Erstellung eines Plans für optimale Gerätenutzung und Durchführung von Updates der alternden Technologieflotte, ohne einen 1-1-Ersatz
  • Potenzielle Einsparungen von 1,5 Mio. $ über 10 Jahre

*Aus den Ergebnissen von Fallstudien kann nicht auf Ergebnisse in anderen Fällen geschlossen werden. Die Ergebnisse in anderen Fällen können abweichen.“
 

Ressourcen

Whitepaper

 

Datengesteuerte Entscheidungsfindung mit Fokus auf dem Patientenkomfort

 

Download (Engl.)

Fallstudie

 

Radiologiedienste in einer wertbasierten Branche

 

Download (Engl.)