Kardiologie

    Philips auf dem DGK 2019  

    Philips auf dem DGK 2017

    85. Jahrestagung der deutschen Gesellschaft für Kardiologie

    24. –  27. April 2019, Mannheim, Rosengarten Ebene 0, Stand 138

    Kardiologische Herausforderungen meistern.
    Sichere Diagnosen stellen.

    Wie können kardiologische Abteilungen oder spezialisierte Herzzentren, die eine Versorgung auf höchstem Niveau bieten, diese Leistung für die Zukunft sichern? Wie begegnen sie dem wirtschaftlichen Druck, Personalknappheit und demographischen Veränderungen? Kurz: Wie sieht die Kardiologie der Zukunft aus? Als Marktführer in diesem Bereich sind wir herausgefordert, valide Antworten zu geben.
    Besuchen Sie uns auf der 85. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie in Mannheim, Rosengarten Ebene 0, Stand 138, um mehr über unsere Konzepte und Lösungen in der Kardiologie zu erfahren.
    Sie interessieren sich für unsere Produkte und möchten individuell beraten werden?
    Platzhalter Banner Landing Spectranetics (alternativ Kardio Website).

    Symposium

    Donnerstag, 25. April 2019
    13:00 - 14:30 Uhr
    Saal 9

    Quo vadis Koronarphysiologie:
    Was kommt als Nächstes? Ist es Evolution oder Revolution?

    Vorsitz: T. Schäufele (Stuttgart), G. S. Werner (Darmstadt)

    24 Monate iFR-Swedeheart Eval'uierung der prox. LAD, iFR vs. FFR, Ergebnisse der Subgruppenanarysen
    E. Van Belle (Lille, FR)


    Neue Ruhe-Indizes: RFR; dPR vs. iFR - Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Was sagen die Daten?
    H. Post (Mülheim an der Ruhr)


    Missmatch zwischen iFR und FFR. Was nun? Beispiel, Analyse, Fakten und Daten!
    W. Bojara (Koblenz)

     

    Evolution in der Physiologie: die Revolution ist in Sicht. Das kommt als nächstes!
    R. Al-Lamee (London, UK)

    Symposium

    Freitag, 26. April 2019
    17:30 - 19:00 Uhr

    Saal 19

    Vom effektivem Elektrodenmanagement bis zur modernen Bildgebung:
    Daten, Fakten, Innovationen!

    Vorsitz: A. Auricchio (Lugano, CH), J. Widder (Hannover)
    Verwendung multimodaler Bildgebung bei Transkatheterinterventionen
    R. S. von Bardeleben (Mainz)

    Das infizierte Device-System: Ergebnisse aus der GALLERY – Registry
    S. Hakmi (Hamburg)

    Präventives Elektrodenmanagement
    A. Kloppe (Bochum)

    Erste Erfahrung mit einem neuartigen, innovativen dielektrischen EP-Bildgebungssystem
    T. Maurer (Hamburg)

    Produkte & Lösungen

    HeartModelA.I

    Dynamic HeartModelA.I.

     

    Die Weiterentwicklung des Heart ModelA.I. ist ein 3D-Tool für die präzise Berechnung der Ejektions-Fraktion (EF) in Sekundenschnelle – selbst in Bewegung des Herzens. Zusätzlich zur LV- und LA-Volumenmessung besticht das Tool mit neuen Funktionen und sorgt für eine breitere klinische Anwendung und sehr hohe Diagnosesicherheit bei der kardialen Quantifizierung.

    Live-3D-TEE X8-2t

    Live-3D-TEE X8-2t

     

    Erleben Sie die nächste Generation der Live-3D-TEE. Mit neuem akustischen Design, höheren Bildfrequenzen und Volumenraten ohne Kompromisse für effizientere Abläufe und sicherere Diagnosen.

    Epiq CVx

    EPIQ CVx

     

    EPIQ CVx liefert speziell für die Kardiologie entwickelte Ultraschalllösungen der Spitzenklasse mit erstklassiger 3D Bildqualität. Für eine möglichst hohen Diagnosesicherheit.

    Interventionelle Röntgengeräte

    Interventionelle Röntgengeräte

     

    Philips Azurion Systeme für die inter­ventionelle Kardiologie sind speziell auf die Anforderungen der kardiovaskulären Bildgebung ausgerichtet.

    Azurion Flexarm

    Azurion mit FlexArm

     

    Philips Azurion mit FlexArm ist das neueste System für Interventionen. Es ermöglicht uneingeschränkten Patientenzugang und neue Freiheit in der Bildgebung.

    Interventionelle Röntgengeräte

    EchoNavigator

     

    Philips EchoNavigator verbindet Ultraschall und Röntgen durch die automatische Verknüpfung von Live-3D-TEE und Live-Fluoroskopie und ermöglicht somit Echtzeit-3D-Unterstützung bei Interventionen.

    Intravaskuläre Diagnostik

    Intravaskuläre Diagnostik

     

    Erfahren Sie mehr über bildgebende Katheter und physiologische Messungen zur Optimierung der Angioplastie.

    iFR Ko-Registrierung

    iFR Ko-Registrierung

     

    Mit der iFR Ko-Registrierung erübrigt sich die Anwendung hyperämieerzeugender Medikamente. Es bedarf weder eines zeitaufwendigen Rückzugsgeräteeinsatzes, noch einer lediglich geschätzten Übersetzung der physiologischen Rückzugskurve auf den Gefäßverlauf.

    IT Lösungen für Kardiologie

    IT Lösungen für die Kardiologie

     

    Anwenderorientierte IT-Lösungen für die Routine und Forschung zur Optimierung der Arbeitsabläufe und Behandlungsqualität.

    Diagnostik, Überwachung & Defibrillation

    Diagnostik, Überwachung & Defibrillation

     

    Erfahren Sie mehr über unsere Lösungen im Bereich mobile Patienten­überwachungs­systeme, EKG-Diagnostik und Defibrillation.

    lead management

    Lead Management

     

    Das lebenslange Management von implantierbaren Geräten wird immer wichtiger. Erfahren Sie am Stand mehr über Produkte von Spectranetics, die die Sondenextraktion sicher und zuverlässig machen.

    Image management

    TomTec verstärkt Philips

     

    Lernen Sie das Image-Management von TomTec auf dem DGK kennen und besuchen Sie uns am Stand #308.

    What's trending