Elektrophysiologie

Azurion 7 C20 mit FlexArm

System für die bildgeführte Therapie

Ähnliche Produkte finden

Dieses neue deckenmontierte System besticht durch seine quasi unbegrenzte Flexibilität in der Bildgebung für verschiedenste Verfahren sowie durch herausragende Freiheit bei der Positionierung der medizinischen Teams. Die Kombination ebendieser Flexibilität und des äußerst kompakten Systemdesigns ermöglicht einen multidisziplinär nutzbaren Interventionsraum, der sowohl hochmodern, kosteneffizient als auch zukunftssicher ist. So bietet Ihnen Philips Azurion mit FlexArm schon heute die Freiheit, Performance und optimale Versorgung zu vereinen.

Eigenschaften
Unbegrenzte Flexibilität in der Bildgebung
Unbegrenzte Flexibilität in der Bildgebung

Unbegrenzte Flexibilität in der Bildgebung

Gesteuert durch das Axsys Motion Control System verfügt Azurion mit FlexArm über acht separate Bewegungsachsen. So können mit FlexArm exzellente Ergebnisse in der Bildgebung erreicht werden, ganz ohne den Patienten umlagern oder den Tisch bewegen zu müssen. Medizinische Teams können die bestmögliche Position für Patient, System, Personal und Equipment wählen – je nach klinischer Disziplin und Intervention; 2D- und 3D-Bildgebung ist von beiden Seiten eintauchend, von Kopf bis Fuß möglich.
Mehr Kontrolle durch den Anwender
Mehr Kontrolle durch den Anwender

Mehr Kontrolle durch den Anwender

Azurion Systeme zeichnen sich durch die volle Kontrolle am Untersuchungstisch aus. Azurion mit FlexArm geht hierbei sogar noch einen Schritt weiter: auch komplexeste Systembewegungen werden über einen einzigen Controller gesteuert. So kann der Anwender schnell und richtig auf Veränderungen oder Komplikationen reagieren. Mögliche Missverständnisse werden reduziert, und auch die Notwendigkeit, zwischen dem sterilen Bereich und dem Kontrollraum hin- und her zu wechseln, entfällt.
Volle Freiheit bei der Positionierung des medizinischen Teams
Volle Freiheit bei der Positionierung des medizinischen Teams

Volle Freiheit bei der Positionierung des medizinischen Teams

Dank der Flexibilität bei der Positionierung des FlexArm Systems kann das medizinische Teams bei jeder Prozedur die optimale Arbeitsposition frei wählen. Der 270-Grad-Bewegungsradius des C-Bogens ermöglicht Aufnahmen aus allen Positionen, ohne dabei die Mitarbeiter bei der Arbeit zu behindern, den Patienten umzulagern oder den Patiententisch bewegen zu müssen. So können Ausrüstung und Geräte an der vorgesehenen Stelle liegen bleiben, und der Anästhesiebereich bleibt frei.
Verbesserter Arbeitsablauf bei radialem Zugang
Verbesserter Arbeitsablauf bei radialem Zugang

Verbesserter Arbeitsablauf bei radialem Zugang

Der FlexArm C-Bogen ermöglicht eine Off-Center-Bildgebung an beiden Tischseiten. So können die Ärzte einen radialen Zugang am rechten oder linken Arm, vollständig oder teilweise ausgestreckt, ohne Umlagern des Patienten oder Bewegen des Tisches realisieren. Der Röntgenstrahl bleibt am Arm ausgerichtet und ermöglicht so eine reibungslose Navigation über die volle Länge ohne weitere Anpassungen.
Optimierte Patientenversorgung
Optimierte Patientenversorgung

Optimierte Patientenversorgung

Häufige Tischbewegungen während eines Eingriffs können zu einer erhöhten Stressbelastung für den Patienten, losen Kabeln und Schläuchen und sogar einer Unterbrechungen des Eingriffs führen. Mit FlexArm können Sie auch Fälle, in denen ein Zugang zum gesamten Körper mit einer Bildgebung in 2D oder 3D von drei Seiten erforderlich ist, ohne Drehen oder Schwenken des Tisches bewältigen. So wird der Patientenkomfort optimiert und die Katheterführung erleichtert.
Höhere Raumauslastung dank verfahrensbasierter Arbeitsabläufe
Höhere Raumauslastung dank verfahrensbasierter Arbeitsabläufe

Höhere Raumauslastung dank verfahrensbasierter Arbeitsabläufe

Die flexible Bewegung des FlexArm Systems ermöglicht zusammen mit der Axsys Bewegungssteuerung und den ProcedureCards das Arbeiten anhand verfahrensbasierter Arbeitsabläufe. So lässt sich ein breiteres Verfahrensspektrum realisieren und nachweislich eine um 27%* kürzere Systempositionierungszeit im Vergleich zu Räumen mit klassischen interventionellen Systemen erreichen.
Unterstützt eine multidisziplinäre Nutzung – heute und morgen
Unterstützt eine multidisziplinäre Nutzung – heute und morgen

Unterstützt eine multidisziplinäre Nutzung – heute und morgen

Die unbegrenzte Flexibilität des FlexArm Systems in der Bildgebung und bei der Positionierung der Mitarbeiter sowie die ProcedureCards und das Workspot Konzept sorgen für eine optimale und vielfältig einsetzbare Behandlungsumgebung. Verschiedene klinische Disziplinen können ganz einfach im selben Raum arbeiten, und die Raumauslastung so optimieren. Möglich wäre zum Beispiel eine Kombination aus chirurgischen und endovaskulären Eingriffen, kardialen und peripheren Verfahren oder endovaskulären und orthopädischen Eingriffen.
Verbesserte Standardisierung klinischer Settings
Verbesserte Standardisierung klinischer Settings

Verbesserte Standardisierung klinischer Settings

Dank der Flexibilität des FlexArm Systems muss der Patiententisch während der Bildgebung nicht mehr bewegt werden, und Geräte und Instrumente können an ihrer vorgesehenen Stelle bleiben. Mit den ProcedureCards lassen sich RIS/CIS/KIS-Code basierte System-Voreinstellungen automatisch aufrufen. Zur Gewährleistung der Einheitlichkeit und Verringerung von Vorbereitungsfehlern lassen sich individuelle Checklisten und/oder Protokolle der medizinischen Einrichtung einbinden.
Effiziente Nutzung der vorhandenen Fläche
Effiziente Nutzung der vorhandenen Fläche

Effiziente Nutzung der vorhandenen Fläche

Die kompakte Konstruktion des FlexArms erleichtert die effiziente Nutzung des Behandlungsraums oder Hybrid-OPs. Außerdem wird so Arbeitsfläche frei, da anders als bei robotergesteuerten Bildgebungssystemen keine große „Flugverbotszone“ im Behandlungsbereich entsteht.
Effizienter arbeiten
Effizienter arbeiten

Effizienter arbeiten

Die Azurion Plattform wurde speziell für effizientere Arbeitsabläufe entwickelt, insbesondere für Labore mit einer hohen Auslastung und einem breiten Verfahrensspektrum. Die Teams im Untersuchungs- und Kontrollraum können unabhängig voneinander und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten arbeiten. Auch während einer laufenden Untersuchung kann das Team im Kontrollraum vorangegangene Bilder des Patienten ansehen, die nächste Untersuchung vorbereiten oder die Dokumentation für einen anderen Patienten fertigstellen.
Volle Kontrolle am Untersuchungstisch
Volle Kontrolle am Untersuchungstisch

Volle Kontrolle am Untersuchungstisch

Mit FlexVision Pro können Sie während der laufenden Untersuchung auf alle Voruntersuchungsdaten, modalitätenübergreifende Bilder aus dem PACS und aus anderen Bild- und Informationsquellen sowie auf Anwendungen für die Behandlung zugreifen. Alle Anwendungen können direkt am Tisch flexibel auf dem Großmonitor aufgerufen und ganz einfach mit der Maus bedient werden. Sie können Screenshots von allen angezeigten Videoquellen erstellen und diese mit nur einem Mausklick in der Patientendatei speichern. Egal, was Sie benötigen: Ihnen steht alles in Ihrer direkten, sterilen Umgebung zur Verfügung.
Effizientes Dosismanagement
Effizientes Dosismanagement

Effizientes Dosismanagement

Zum Azurion 7 C20 gehört auch ClarityIQ, unsere Röntgen-Bildgebungstechnologie, die eine hohe Bildgebungsqualität bei verschiedensten klinischen Verfahren sowie eine ausgezeichnete Darstellung bei niedriger Strahlendosis unabhängig vom Patiententyp gewährleistet. Diese Technologie ist Bestandteil unserer umfassenden DoseWise Lösungen, mit denen Sie die Patientenversorgung, Sicherheit der Mitarbeiter und Normenkonformität im Griff haben.
Steigerung des wirtschaftlichen Mehrwerts
Steigerung des wirtschaftlichen Mehrwerts

Steigerung des wirtschaftlichen Mehrwerts

Aufgrund der rasanten Veränderungen im Bereich der Behandlungs- und OP-Umgebungen gestalten sich Investitionsentscheidungen in diesen Bereichen besonders schwierig. Damit Sie Ihre finanziellen, technologischen und mitarbeiterbezogenen Ressourcen optimal nutzen und Ihre Rentabilität steigern können, bieten wir eine umfassende Unterstützung, die weit über Ihre Behandlungsräume hinaus geht.
  • * Im Vergleich zu Untersuchungsräumen mit Azurion 7 C20. Auswertung durch klinische Anwender in einer simulierten Umgebung nachdem die Positionierung von C-Bogen und Tisch ca. 20 Minuten lang geübt wurde.