NIV zur Behandlung während des Postexubationszeitraums

NIV kann nach der invasiven mechanischen Beatmung während des Zeitraums nach der Extubation eine Rolle spielen. Die Hauptgründe für den Einsatz von NIV nach der Extubation sind die Verringerung der Dauer der invasiven Beatmung und die Verhinderung von Extubationsversagen. NIV kann jedoch auch in bestätigten Fällen von Extubationsversagen angewendet werden. Zahlreiche Autoren fordern in dieser Hinsicht jedoch zu Vorsicht auf.

 

Da Morbidität und die Mortalität mit der Dauer der invasiven Beatmung zunehmen, sind sich die meisten Fachleute einig, dass die invasive Beatmung nach Möglichkeit verkürzt werden sollte. NIV kann bei einigen Patienten zur Verkürzung der Dauer der invasiven Beatmung beitragen und die Entwöhnung von der Beatmung unterstützen.

 

In dem Artikel „The role of Noninvasive ventilation in the Ventilation Discontinuance process“ gibt Hess an, dass Patienten, die während einer Exazerbation ihrer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung intubiert werden müssen und den Test für Spontanatmung nicht bestanden haben, Kandidaten für eine NIV-Behandlung nach der Extubation sind. Selbiges gilt für Patienten, die unter einer neuromuskulären Erkrankung leiden.¹

 

Dies wurde von Nava et al. in einer Studie belegt, in der intubierte Patienten mit akuter hypoxämischer respiratorischer Insuffizienz nach einer erfolglosen klinischen Studie mit T-Stück-Versuch randomisiert zwei Therapiegruppen zugeordnet wurden. Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung, die randomisiert einer Entwöhnung mithilfe von NIV als Alternative zur herkömmlichen Entwöhnung mit invasiver Druckunterstützung zugewiesen wurden, wiesen weniger Beatmungstage und eine kürzere Verweildauer auf der Intensivstation auf. In dieser Studie verstarben von den mit NIV entwöhnten Patienten weniger und weniger entwickelten eine ventilator-assoziierte Pneumonie, während in der invasiv entwöhnten Gruppe 7 von 25 Patienten diese schwere Komplikation entwickelten.²

 

NIV kann als Maßnahme zur Verhinderung einer erneuten Intubation bei von einer invasiven mechanischen Beatmung entwöhnten Patienten eingesetzt werden. Die Patientengruppe mit den besten Ergebnissen war die, bei der trotz der erfolgreichen Absolvierung des Spontanatmungstests von einem Risiko des Extubationsversagens ausgegangen wurde. NIV direkt nach der Extubation kann ein Extubationsversagen und eine nachfolgende erneute Intubation verhindern.

 

Agarwall et al. empfehlen NIV für solche Patienten „[...] als Prophylaxe zur Verhinderung der erneuten Intubation von Patienten, für die das Risiko einer respiratorischen Insuffizienz nach Extubation besteht.“³

 

Bei einem Extubationsversagen innerhalb von 48 Stunden nach Extubation sollte NIV nur mit Vorsicht angewendet werden. Nach gegenwärtigen Erkenntnissen verringert NIV im Vergleich zur Standardtherapie weder die Häufigkeit der erneuten Intubation noch die Mortalität auf der Intensivstation.³

 

Entsprechend empfiehlt Hess: „NIV ist [nach der Extubation] nur bei Patienten mit hyperkapnischer respiratorischer Insuffizienz indiziert. Die erneute Intubation darf nicht verzögert werden, wenn NIV bei der Behandlung der respiratorischen Insuffizienz nach der Extubation nicht unmittelbar zum Erfolg führt.“¹

 

Wie oben gezeigt, führt NIV zu besseren Entwöhnungsergebnissen, indem das Risiko einer akuten respiratorischen Insuffizienz nach Extubation verringert wird. Die Belege unterstützen jedoch keine routinemäßige Anwendung von NIV.¹

Wussten Sie...?

 

Regelmäßige Überprüfungen des Patientenzustands bei Anwendung von NIV während des Postextubationszeitraums:

 

  • Ermüdung: Tachypnoe, Verwendung der Atemhilfsmuskulatur, abdominale Paradoxie
  • Toleranz: Maske und Druck
  • SpO2, Herzfrequenz, Blutdruck
  • Fähigkeit, Atemwegssekret auszuwerfen
  • Arterielle Blutgase
  • Patientenwünsche¹

Verwandte Artikel

copd

NIV bei der Behandlung von Exazerbationen der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung

 

Patienten mit Exazerbationen ihrer COPD stellen die wichtigste Patientengruppe dar, für die sich NIV als vorteilhaft erwiesen hat. Invasive Beatmung mit ihrem Risiko einer ventilator-assoziierten Pneumonie führt bei Patienten mit Exazerbationen ihrer COPD zu einer hohen Mortalität. Es liegen mehrere randomisierte kontrollierte Studien vor, die belegen, dass nichtinvasive Beatmung die Mortalität senkt, Patientenbeschwerden lindert und im Vergleich zur Standardtherapie den Krankenhausaufenthalt bei COPD-Exazerbationen verkürzt.

 

Weiterlesen

acute-respiratory-failure

NIV bei akuter respiratorischer Insuffizienz

 

Trotz der wissenschaftlich validierten Vorteile bei der Verringerung der Mortalität, der Linderung von Patientenbeschwerden und der Senkung der Kosten, wird NIV in vielen Krankenhäusern bei akuter respiratorischer Insuffizienz noch zu selten eingesetzt. Es kommt bei medizintechnischen Geräten nur selten vor, dass gleichzeitig die Mortalität verringert, Patientenbeschwerden gelindert und Kosten gesenkt werden können. Nichtinvasive Überdruckbeatmung (Noninvasive Positive Pressure Ventilation, NPPV) bzw. NIV sind in der Lage, diesen ungewöhnlichen „Spagat“ zu meistern...

 

Weiterlesen

pulmonary-edema

NIV bei der Behandlung von Lungenödem

 

Es liegen deutliche Belege dafür vor, dass NIV bei Patienten mit Lungenödem infolge einer Herzinsuffizienz die Intubationsrate und die Mortalität senkt. Patienten mit akuter respiratorischer Insuffizienz aufgrund von dekompensierter Rechtsherzinsuffizienz bilden die zweite Patientengruppe, für die deutliche Belege vorliegen, die die Anwendung der nichtinvasiven Beatmung stützen. Es liegen mehrere randomisierte kontrollierte Studien vor, die belegen, dass NIV...

 

Weiterlesen

thin-stripe-line-mk4

thinkNIV

Trotz der vielen, wissenschaftlich validierten Vorteile, wie der Linderung von Beschwerden für den Patienten, der Verringerung der Mortalität und der Vermeidung von Kosten, wird nichtinvasive Beatmung (Noninvasive Ventilation, NIV) in vielen Krankenhäusern noch zu selten eingesetzt. Diese Website soll den Einsatz von NIV fördern, indem über die zahlreichen Situationen berichtet wird, in denen NIV zu einem besseren Behandlungsausgang führt. Gleichzeitig soll über die Faktoren informiert werden, die für eine erfolgreiche NIV ausschlaggebend sind.
Copyright 2015. Alle Rechte vorbehalten