Mobile C-Bögen für die Schmerztherapie

Mobile C-Bögen für die Schmerztherapie

Symbol mobiler C-Bogen

Teil des Bereichs Mobiler C-Bogen

Produkt-Highlights für dieses Leistungsspektrum

Zenition 70 mobiler C-Bogen mit Flachdetektor

Zenition 70 Mobiler C-Bogen mit Flachdetektor

Verbesserte Bildqualität und Dosiseffizienz bei komplexen Strukturen mit hoher Gewebedichte

Weniger Fehlkommunikation und Positionierungsfehler1 bei der Schmerztherapie

Effizientere Arbeitsabläufe im OP dank benutzerfreundlicher Bedienelemente

Vereinfachung des Gerätemanagements und Verbesserung der Gerätenutzung im OP

Flexible Funktionserweiterung und Absicherung von Patientendaten mit der Windows Plattform

Unsere Flachbilddetektorsysteme der vierten Generation bieten hervorragende Bildschärfe bei komplexen Strukturen mit hoher Gewebedichte. Das kompakte Design des Systems lässt ausreichend Raum und ermöglicht die einfache Positionierung bei der Behandlung chronischer Gelenkschmerzen. Unser Position Memory2 sorgt für eine auf Anhieb richtige Positionierung und damit auch für einen geringeren Bedarf an Scout Images (Orientierungsaufnahmen)3 sowie effizientere schmerztherapeutische Arbeitsabläufe.

 

Zenition 70 ist mit drei Detektorgrößen verfügbar: der Flachdetektor mit 26 x 26 cm deckt große anatomische Bereiche ab, während der Flachdetektor mit 21 x 21 cm um den Patienten herum viel Platz zum Arbeiten lässt.

Zenition 50 mobiler C-Bogen mit Bildverstärker

Zenition 50 mobiler C-Bogen mit Bildverstärker

Verbesserte Darstellung von Strukturen mit hoher Gewebedichte und effizientes Dosismanagement

Zeitersparnis bei Schmerztherapieverfahren dank Unify Workflow1

Bedienung durch nur einen Anwender möglich dank vollständig gewichtsausgeglichenem C-Bogen

Point-and-Shoot-Design und Anleitung am Bildschirm für ein schnelleres Einlernen neuer Benutzer

Behebung zahlreicher Serviceprobleme mit Remote Support – Sie sparen Zeit und Geld

Durch die einfache Bedienung nach dem Prinzip „Ausrichten und aufnehmen“ (Point-and-Shoot) und die zuverlässige Systemverfügbarkeit sind diese Systeme für die intensive Nutzung bei diversen interventionellen Schmerztherapieverfahren geeignet. Die Verwendung des Zenition mobilen C-Bogens gestaltet sich dank intuitiver und übersichtlicher Bedienelemente besonders einfach. Die Benutzeroberfläche des Zenition gehört in puncto Benutzerfreundlichkeit sogar zu den besten 12 % auf dem Markt.1

 

Die Zenition 50 Serie ist mit einem 12"- und 9"-Bildverstärker (Diagonale 30,5 bzw. 23 cm) ausgestattet und kann überall dort eingesetzt werden, wo er benötigt wird – im OP, auf der Intensivstation und in der Notaufnahme.

    Zenition DoseWise: niedrige Strahlendosis für Patienten und Anwender

    Zenition DoseWise
    Philips verfügt über mehr als ein halbes Jahrhundert an Erfahrung in der Entwicklung mobiler C-Bogen-Systeme für die Chirurgie und hat sich in dieser Zeit einen Ruf für hervorragende Bildgebung und Dosiseffizienz aufgebaut. Unsere Zenition mobilen Lösungen für die Chirurgie basieren auf einem umfassenden Ansatz für das Strahlendosismanagement. Sie liefern bei interventionellen Schmerztherapieverfahren mit effizientem Strahlendosismanagement für Patienten und Anwender die erforderliche klinische Bildqualität.

    Die speziellen Dosismanagementfunktionen von Zenition3

    Ein um bis zu 90 %
    geringere Strahlendosis durch die Verwendung klinisch optimierter Erfassungsprotokolle aus einer Reihe von Dosis-Bildfrequenz-Kombinationen4

    Ein um bis zu 49 %
    geringeres Dosisflächenprodukt (DFP) dank automatischer Blendeneinstellung (ASP), die Patienten und Anwender vor einer unnötigen Strahlenexposition schützt.4

    Eine um 40 %
    geringere Hautdosis dank der zusätzlichen Kupfer- und Aluminium-Strahlenfilter, die auch die Qualität des Röntgenstrahls erhöhen4

    Technologie von Philips für die interventionelle Schmerztherapie

    Spezielle Untersuchungseinstellung für die Schmerztherapie

    Spezielle Untersuchungseinstellung für die Schmerztherapie

    Die speziell vorkonfigurierte Untersuchungseinstellung für die Schmerztherapie ermöglicht die einfache Einrichtung des Systems während den interventionellen Schmerztherapieverfahren.

    Automatische Bildoptimierung

    Automatische Bildoptimierung
    MetalSmart beseitigt automatisch Metallartefakte aufgrund von Metallimplantaten und sorgt somit für eine bessere Bildqualität im Vergleich zu Systemen ohne Metallausschluss und für eine effiziente Dosiskontrolle bei Schmerztherapieverfahren und Patienten mit Metallimplantaten. BodySmart ermöglicht eine Bildgebung mit auf Anhieb aussagekräftigen Ergebnissen sowie Dosiseffizienz durch die automatische Anpassung des Messfelds an den relevanten Bereich.

    Unify Workflow

    Unify Workflow
    Bei Schmerztherapieverfahren sind vollste Konzentration und Teamarbeit gefragt. Zur Verbesserung der Teamarbeit setzen wir daher auf bewährte Technologien: Laut einer Anwenderstudie ermöglichen die Navigationshilfen des Unify Workflows reibungslosere Interaktionen und weniger Abstimmungsfehler bei chirurgischen Teams.1

    Verbesserte C-Bogen-Eintauchtiefe

    Verbesserte C-Bogen-Eintauchtiefe
    Die richtige Tiefe des vollständig gewichtsausgeglichenen C-Bogens ermöglicht bei der Bildgebung der Lendenwirbelsäule und Hüfte selbst bei adipösen Patienten einen mühelosen Zugang. Sie unterstützt auch die Positionierung über dem Tisch, selbst bei Tischen mit großer Basis.

    Position Memory

    Position Memory
    Position Memory vereinfacht den Arbeitsablauf bei komplexen Schmerztherapieverfahren, bei denen der mobile C-Bogen häufig neu positioniert werden muss. Mit Position Memory2 erzielten die Teilnehmer einer Anwenderstudie1 94 % auf Anhieb richtige Neupositionierungen und erlebten weniger Frustration bei (Neu-)Positionierungen.
    Video: Zenition 70 Touchscreen-Modul

    Touchscreen-Modul*

    Das optionale Touchscreen-Modul (TSM) erweitert die klinischen Möglichkeiten der Zenition 70 Plattform bis hin zur vollständigen Systemsteuerung direkt am Tisch während der Durchführung von Eingriffen.

     

    * Das TSM ist für Zenition 70 nur als Option verfügbar.

    News und Blogs zur bildgeführten Therapie

    Entdecken Sie die verschiedenen Verfahren mit mobilen C-Bögen für die bildgeführte Therapie

    • Mobile C-Bögen für die Orthopädie

      Mobile C-Bögen für die Orthopädie

      Einfachere und zuverlässige Durchführung orthopädischer Eingriffe mit Philips Zenition Bildgebungssystemen mit mobilem C-Bogen – benutzerfreundlich und zukunftssicher

      Mehr erfahren
    • Mobile C-Bögen für die Gefäßdiagnostik

      Mobile C-Bögen für die Gefäßdiagnostik

      Erleben Sie größere Bedienerfreundlichkeit und Sicherheit bei Gefäßeingriffen mit den Philips Zenition Bildgebungssystemen mit mobilem C-Bogen.

      Mehr erfahren
    • Mobile C-Bögen für die Gastroenterologie/Urologie

      Mobile C-Bögen für die Gastroenterologie/Urologie

      Führen Sie gastroenterologische und urologische Verfahren mit Philips Zenition Bildgebungssystemen mit mobilem C-Bogen einfacher und mit größerer Sicherheit durch.

      Mehr erfahren
    1
    Wählen Sie Ihren Interessenbereich aus
    2
    Kontaktdetails

    Lassen Sie uns in Kontakt treten!

    Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

    1
    2
    Kontaktdetails
    Literatur
     
    1. Ergebnisse stammen aus Benutzertests der unabhängigen Use-Lab GmbH vom November 2013. Die Tests wurden mit 30 klinischen Fachkräften aus den USA (15 Ärzte zusammen mit 15 Pflegekräften oder MTRAs) durchgeführt, die in einer simulierten OP-Umgebung simulierte Eingriffe vornahmen. Die Teilnehmer hatten weder Erfahrung mit C-Bögen von Philips noch jemals zuvor zusammengearbeitet.
    2. Position Memory ist nur auf Zenition Flachbilddetektorsystemen verfügbar.
    3. Die Angaben zur Senkung der Strahlendosis beziehen sich auf spezifische Leistungsmerkmale und sind von den ausgewählten Dosisparametern abhängig.
    4. Die Daten liegen Philips Healthcare vor. Rosink H. Dose management Zenition 50/70. DHF335436. Interner technischer Bericht. Philips Healthcare. Januar 2019.

    You are about to visit a Philips global content page

    You are about to visit the Philips USA website.

    You are about to visit a Philips global content page

    You are about to visit the Philips USA website.

    Unsere Seite wird am besten mit der neuesten Version von Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox angezeigt.