ConnectedCare

Integrierte Versorgungsnetze

Digitale Zusammenarbeit aller Beteiligten

Digitale Versorgungsnetze ermöglichen eine kontinuierliche, interprofessionelle und sektorenübergreifende Zusammenarbeit in der Patientenversorgung. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf chronischen Erkrankungen wie Herzinsuffizienz, COPD oder Diabetes. Gerade in diesem Bereich trägt die sektorenübergreifende Zusammenarbeit zu einer Steigerung der Versorgungsqualität bei. Versorgungsnetze können aber auch regional definiert sein und sich auf Landkreise oder Bundesländer beziehen oder im Einzugsgebiet bestimmter Krankenhäuser oder Versorgungszentren liegen.
Potentielle Teilnehmer an integrierten Versorgungsnetzen sind alle Personen, Institutionen und Unternehmen die an der Gesundheitsversorgung beteiligt sind. Dazu zählen Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte, Pflegedienste, Apotheken und Sanitätshäuser sowie die Patienten und ihre Angehörigen. In Versorgungsnetzen werden Informationen aus allen Behandlungsschritten mit allen Teilnehmern des Netzwerkes geteilt und durch kontinuierlich erhobene Daten ergänzt. So komplettieren Informationen aus digitalen Gesundheitstagebüchern, Fragebögen zum Gesundheitszustand oder vernetzten Gesundheitsgeräten, das Bild, das sich aus den punktuellen Diagnosedaten und der bisherigen Krankengeschichte ergibt. Sinnvoll ist zum Beispiel der Einsatz von Aktivitätstrackern mit kontinuierlicher Pulsmessung, vernetzten Körperwaagen oder Blutdruckmessgeräten.
In einem Versorgungsnetz laufen diese relevanten Gesundheitsinformationen an zentraler Stelle in einem Telemedizinzentrum zusammen. Dort werten Case Manager die Daten kontinuierlich aus und steuern – in Zusammenarbeit mit den vernetzten Leistungserbringern – die Versorgung. So ist es möglich, auf Veränderungen schnell zu reagieren und proaktive oder präventive Maßnahmen anzustoßen. Das sichert die Lebensqualität der Patienten und kann teure Krankenhauseinweisungen verhindern. Ein kontinuierliches Coaching und Case-Management unterstützt zudem die Adhärenz der Patienten in Bezug auf Lebensstiländerung, Behandlung und Medikation. Gleichzeitig erleichtert es ihnen das Navigieren im Gesundheitssystem – zum Beispiel durch die Vereinbarung von Facharztterminen. 
Sie möchten mehr über unsere ConnectedCare Strategie erfahren oder möchten über ein mögliches Projekt mit uns sprechen?

Kontaktinformationen

* Benötige Angabe

Kontakt-Details

*
*
*

Unternehmensdetails

*
*
*
*
*
*
*

Details zu Ihrer Anfrage

Bitte spezifizieren Sie Ihre Anfrage, so dass wir sie zielgerichteter bearbeiten können.
*
*
*