Weshalb die Verwendung eines Schnullers gesund ist


Schnuller

Schnuller mögen klein sein, bieten aber eine ganze Menge Trost. Hier erfahren Sie, wie ein Schnuller Ihr Baby bei seinen ersten Erkundungen der Welt unterstützt.

Warum nuckeln Babys?

Um zu verstehen, wie ein Schnuller Ihr Baby unterstützen kann, müssen wir zuerst betrachten, warum Babys nuckeln. Die kurze Antwort lautet: Sie können nicht anders! Babys werden mit einem natürlichen Bedürfnis geboren, an allem zu saugen, was man ihnen in den Mund steckt. Wenn Ihr Kind älter wird, verschwindet dieser Reflex nach und nach.

 

Ist Nuckeln immer gleich Nuckeln?

Kaum zu glauben, aber es gibt tatsächlich zwei unterschiedliche Arten des Nuckelns:

 

Ernährungsnuckeln – dies ist das Nuckeln, das auftritt, wenn Ihr Baby Nahrung zu sich nimmt

Nicht-Ernährungsnuckeln – sämtliches Nuckeln, das nicht zur Nahrungsaufnahme dient

 

Wie Sie sich sicher schon gedacht haben, fällt der Schnuller in die zweite Kategorie.

 

Welche Vorteile bietet das Nuckeln?

Beim Ernährungsnuckeln scheinen die Vorteile auf der Hand zu liegen: Ihr Baby bezieht dadurch Milch aus einer Flasche oder Brust.

 

Hinter den Kulissen geschieht jedoch noch weit mehr. Das sind die Hauptvorteile des Nicht-Ernährungsnuckelns und des Ernährungsnuckelns, die Ihnen vielleicht noch nicht bekannt sind:

 

Ein Gefühl der Zufriedenheit

Ist Ihnen je aufgefallen, dass Ihr Baby direkt nach einer Mahlzeit müde wird? Oder dass es sich beruhigt, wenn Sie ihm einen Schnuller anbieten? Das liegt daran, dass das Nuckeln die Ausschüttung eines Hormons namens CCK (Cholecystokinin) auslöst. Dieses sorgt dafür, dass Ihr Baby sich satt, entspannt und bereit für ein Nickerchen fühlt.

 

Verdauungshilfe

CCK unterstützt zudem die Verdauung Ihres Kindes. Muttermilch hat einen hohen Eiweiß- und Fettanteil, den CCK aufspalten kann.

                                                                                                               

Bessere Koordination

Schließlich kann Ihr Kind beim Nicht-Ernährungsnuckeln die Koordination von Nuckeln, Schlucken und Atmen üben. Mit diesen Schritten lernt Ihr Kind, effektiv an einer Brust oder einer Flasche zu saugen.

 

Noch was, das ich wissen sollte?

Nachdem Sie jetzt wissen, dass Nuckeln und die Verwendung eines Schnullers Ihr Kind in seiner Entwicklung unterstützen, haben wir ein paar zusätzliche Tipps zusammengestellt, die Sie bei seinem Wachstum beachten sollten.

  • Wenn Sie Probleme beim Stillen haben, warten Sie einen Monat, bevor Sie einen Schnuller anbieten.
  • Da Ihr Kind sich durch das Nuckeln satt und müde fühlt, sollten Sie vor Mahlzeiten keinen Schnuller anbieten.
  • Aus diesem Grund sollte der Schnuller am besten direkt vor dem Mittagsschläfchen oder nach einer Mahlzeit eingesetzt werden, und zwar nur so lange, wie Ihr Baby ihn benötigt.
  • Wie mit allen Dingen empfiehlt es sich, sich nicht nur auf eine Sache zu verlassen. Versuchen Sie also, Ihrem Baby mit zunehmendem Alter andere trostspendende Mittel anzubieten, wie beispielsweise Kuscheln oder ein Spielzeug.

 

Sie möchten mehr über unsere Schnuller erfahren? Entdecken Sie hier das gesamte Produktangebot.

Mehr lesen zu diesem Thema

Philips Avent Schnuller mit Dekor

Entdecken Sie unsere Schnullern ›

Zur Übersicht

Download uGrow App Philips Avent

Entdecken Sie die
uGrow-App


Die weltweit erste medizinische App, die sich mit Geräten vernetzten kann und Ihnen so individuelle Tipps und Ratschläge gibt.

Eltern sein - dafür gibt es keine Gebrauchsanleitung, aber zum Glück Unterstützung von Philips.

Möchtest du kostenlose, auf dich abgestimmte Ratschläge und exklusive Rabatte direkt in deinen Posteingang erhalten?
E-Mail-Symbol