Mutter-Kind-Beziehung bei der Flaschenernährung


Flaschenernährung, 0-3 Monate

Tipps zur Mutter-Kind-Beziehung bei der Flaschenernährung

Die Bindung, die zwischen Mutter und Kind beim und durch das Stillen entsteht, ist einzigartig. Möchtest du mit der Flasche füttern, gibt es aber andere Wege, die Bindung zwischen euch zu stärken. Hier stellen wir dir einige Tipps vor.

Fütterungszeit

Setz dich beim Füttern so hin, dass dein Rücken an eine Couch gelehnt ist und die Knie im 45-Grad-Winkel angestellt sind. Leg dir dein Kleines auf den Schoß, sodass sein Gesicht dir zugewandt ist und seine Beine auf deinem Bauch liegen. Dein Baby freut sich bestimmt, während der Mahlzeit dein Gesicht zu sehen. Wenn du möchtest, kannst du natürlich auch mit ihm reden.

 

Gute-Nacht-Geschichte

Tatsächlich kannst du nicht früh genug damit beginnen, deinem Baby vorzulesen. Für viele Eltern ist die Gute-Nacht-Geschichte eine tolle Gelegenheit, ihr Kind vor dem Schlafengehen zu beruhigen und noch ein bisschen zu kuscheln. Außerdem freut sich dein Baby, deine Stimme zu hören. Zwar ist es noch sehr früh, aber durch das Vorlesen werden auch die Sprachfertigkeiten deines Babys gefördert!

 

Zeit für Entspannung

Massagen sind eine tolle Möglichkeit für zusätzlichen Hautkontakt mit deinem Kleinen. Außerdem regt eine Massage die Durchblutung an und wirkt beruhigend. Massiere dein Baby, wenn es wach und ruhig ist. Oder versuche es durch eine Massage am Ende des Tages zu entspannen. Deine  Hebamme kann dir Ratschläge geben, wie du dabei am besten vorgehen kannst.

Mehr lesen zu diesem Thema

Download uGrow App Philips Avent

Entdecken Sie die
uGrow-App


Die weltweit erste medizinische App, die sich mit Geräten vernetzten kann und Ihnen so individuelle Tipps und Ratschläge gibt.

Eltern sein - dafür gibt es keine Gebrauchsanleitung, aber zum Glück Unterstützung von Philips.

Möchtest du kostenlose, auf dich abgestimmte Ratschläge und exklusive Rabatte direkt in deinen Posteingang erhalten?
E-Mail-Symbol