3 Positionen für ein einfaches Stillen mit der Flasche


3 wochen alt

Du möchtest wissen, wie du die Muttermilchmahlzeit für dein Baby und dich so angenehm wie möglich gestaltest? Hier findest du drei beliebte Positionen für eine Mahlzeit mit der Flasche.

Der Allrounder: der Wiegegriff
Der Wiegegriff ist allgemein bei Eltern sehr beliebt, da sowohl das Baby als auch die Eltern sich dabei entspannt zurücklehnen können.

So geht's: Leg dein Baby in deine Armbeuge. Stütz seinen Kopf mit deinem Arm, und neige seinen Körper leicht nach hinten. Stell dabei sicher, dass sein Kinn nicht zur Brust geneigt ist, bevor du mit dem Füttern beginnst.

Gegen Magensäure: die Sitzposition
Indem du dein Baby in eine aufrechte Position bringst, nutzt du die Schwerkraft, um Spucken zu vermeiden.

So geht's: Setz dein Baby aufrecht auf deinen Schoß, sodass sein Rücken an deiner Brust lehnt.

Für eine bessere Bindung: aufgestellte Beine
Das Füttern mit der Flasche bietet die perfekte Gelegenheit, sich besser kennenzulernen. Nutze diese Position, um deinem Baby in die Augen schauen zu können.

So geht's: Setz dich auf die Couch oder den Boden und stell deine Beine im 45-Grad-Winkel auf. Leg dann das Baby in deinen Schoß, so dass seine Füße auf deinem Bauch liegen und es zu dir hochschauen kann. Vergiss nicht, deinen Rücken bequem abzustützen.

Auf die Plätze, fertig, Mahlzeit!

Sobald du eine bequeme Position gefunden hast, neige die Flasche, sodass die Milch den Sauger komplett ausfüllt. So verringerst du die Luftmenge, die dein Baby aufnimmt, und damit das Risiko von Blähungen.

Mehr lesen zu diesem Thema

Download uGrow App Philips Avent

Entdecken Sie die
uGrow-App


Die weltweit erste medizinische App, die sich mit Geräten vernetzten kann und Ihnen so individuelle Tipps und Ratschläge gibt.

Eltern sein - dafür gibt es keine Gebrauchsanleitung, aber zum Glück Unterstützung von Philips.

Möchtest du kostenlose, auf dich abgestimmte Ratschläge und exklusive Rabatte direkt in deinen Posteingang erhalten?
E-Mail-Symbol