1
0

Einkaufswagen

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

    Erhalten Sie genau den Support, den Sie benötigen
    Sie suchen eine spezifische Lösung für Ihr Produkt?

    Die Kaffeepucks der Philips Espressomaschine sind feucht

    Aktualisiert am 13 July 2022
    Wenn die Kaffeepucks der Philips Espressomaschine wässrig sind, kann dies auf die Einstellungen und die Art des zubereiteten Heißgetränks zurückzuführen sein. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel.
    Wässriger Kaffeepuck

    Erster Brühvorgang

    Die ersten gebrühten Tassen können wässrig sein, da das Philips Anpassungssystem noch Anpassungen vornimmt. Nach der Zubereitung von fünf bis sieben Tassen Kaffee ist die Konsistenz angepasst.

    Während des normalen und speziellen Brühvorgangs

    • Die Zubereitung von Heißgetränken wie Americano, Café Crema oder Kaffee, bei denen es sich um "Getränke mit Niederdruck" handelt, wirkt sich auf die Konsistenz der Kaffeepucks aus. Im Kaffeesatzbehälter ist mehr Wasser sichtbar und die Kaffeepucks sind immer feucht.
    • Die Kaffeepucks werden nach dem automatischen Spül-/Reinigungszyklus feucht. Dies wird durch das Wasser verursacht, das in den Kaffeesatzbehälter gelangt.

    Ändern der Maschineneinstellungen

    Mit der Philips Espressomaschine können Sie verschiedene Einstellungen ausprobieren und Kaffee ganz nach Ihrem Geschmack zubereiten. Die von Ihnen vorgenommenen Änderungen wirken sich sowohl auf die Konsistenz des Kaffeepucks als auch auf den Geschmack des Kaffees aus. Wir empfehlen Ihnen, kleine Änderungen an den Einstellungen der Mühle (feiner) oder der Kaffeemenge (weniger) vorzunehmen, das Ergebnis zu probieren und dann einen erneuten Anpassungsversuch zu unternehmen.

    • Für schwächeren Kaffee können Sie einen groben Mahlgrad auswählen. Dadurch wird der Kaffeepuck auch feuchter.
    • Wenn Sie eine größere Kaffeemenge wählen, wird der Kaffee schwächer und der Kaffeepuck feuchter.
    • Bei einer niedrigeren Aromaeinstellung wird der Kaffeepuck wässriger.


     

    Wenn sich das Problem anhand dieser Lösungen nicht beheben lässt, wenden Sie sich für weitere Hilfe bitte an uns. 

    Referenzartikel

    Unsere Seite wird am besten mit der neuesten Version von Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox angezeigt.