1
0

Einkaufswagen

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

    Home ›› Kaffee in der Schwangerschaft & Stillzeit
    Home ›› Kaffee in der Schwangerschaft & Stillzeit

    Kaffee in der Schwangerschaft und Stillzeit: Wir klären auf

     

    Lesedauer 4 min.

     

    Die Schwangerschaft und Stillzeit sind aufregende Zeiten für jede Frau. Vieles ist jetzt neu für Sie und Sie haben sicherlich viele Fragen zum Thema Ernährung, vor allem dann, wenn Sie Ihr erstes Kind erwarten. Viele Frauen fragen sich, ob Kaffee in der Schwangerschaft und Stillzeit erlaubt ist. Hier erfahren Sie, ob Koffein in der Schwangerschaft problematisch ist und ob sich Kaffee und Stillen miteinander vereinbaren lassen.

    Dauer: 5 Min.

    Darf man in der Schwangerschaft Kaffee trinken?


    Beginnen wir mit der guten Nachricht: Auf Ihren geliebten Morgenkaffee müssen Sie in der Schwangerschaft nicht gänzlich verzichten. Verschiedenen Fachgesellschaften zufolge sind 200 mg Koffein oder bis zu zwei Tassen Filterkaffee pro Tag während der Schwangerschaft unbedenklich. In Maßen dürfen Schwangere Kaffee trinken.1

     

    Denken Sie aber daran, dass nicht nur Kaffee Koffein enthält, sondern auch schwarzer und grüner Tee, Energy Drinks, bestimmte Soft Drinks und dunkle Schokolade. Wenn Sie also bereits zwei Tassen Kaffee konsumiert haben, überschreiten Sie mit einer zusätzlichen Tasse Schwarztee bereits die für als unbedenklich geltende Tagesdosis an Koffein.

     

    Energy Drinks gehören ohnehin zu den verbotenen Getränken in der Schwangerschaft, da sie neben Koffein auch noch eine Reihe an ungesunden Zusatzstoffen und jede Menge Zucker enthalten. Soft Drinks wie Cola sind in der Schwangerschaft zwar nicht verboten, sollten aber vermieden werden, da sie viel Zucker und Zusatzstoffe enthalten. Gegen etwas dunkle Schokolade als Energiekick hier und da ist natürlich nichts einzuwenden – die wirkt sich auch positiv auf Ihr Gemüt aus!

    Darf man Kaffee trinken, wenn man stillt?


    Kaffee in der Stillzeit ist ebenfalls kein Tabu. Koffein geht allerdings in die Muttermilch über und kann nur schwer vom kindlichen Körper abgebaut werden (genauso wie Alkohol, welchen Sie während der Stillzeit besser vermeiden sollten ). Daher sollten Sie Kaffee beim Stillen nur in moderaten Mengen genießen.

     

    Zuviel Koffein kann zu Unruhe, Bauchschmerzen und Blähungen beim Säugling führen.2 Als unbedenklich gelten etwa ein bis zwei Tassen Kaffee während der Stillzeit. Trinken Sie den Kaffee, wenn möglich direkt nach dem Stillen, so kann das Koffein bis zur nächsten Mahlzeit wieder größtenteils abgebaut werden. Alternativ können Sie vor dem Kaffee Konsum auch etwas Muttermilch mit einer Milchpumpe bequem abpumpen und diese Ihrem Baby mit einer Flasche füttern, nachdem Sie Kaffee getrunken haben.

    Was Sie brauchen

    Koffeinfreier Kaffee in der Stillzeit und Schwangerschaft

     

    Falls Sie zu den echten Kaffee-Liebhaberinnen gehören, dann kann koffeinfreier Kaffee für Sie während der Schwangerschaft und Stillzeit eine Alternative sein. Gemäß der geltenden EU-Richtlinien darf koffeinfreier Bohnenkaffee maximal 0,1 % Koffein enthalten – so können Sie sich ein paar Tassen mehr gönnen, ohne dabei die maximale Tagesdosis von 200 mg zu überschreiten.

     

    Allerdings sollten Sie nur zu koffeinfreiem Kaffee greifen, der ohne chemische Verfahren entkoffeiniert wurde. Wenn auf der Packung «natürlich entkoffeiniert» oder «ohne chemische Verfahren hergestellt» steht, dann können Sie ohne Bedenken zugreifen, da dieser frei von chemischen Rückständen sein sollte.

     

    Entspannen Sie sich und gönnen Sie sich eine schöne Tasse Kaffee, wenn Ihnen danach ist. Die Schwangerschaft und Stillzeit sind besondere Zeiten im Leben einer Frau, was aber nicht heißt, dass Sie auf alles verzichten müssen.

     

    Quellen:

    1. Gesund ins Leben
    2. Kinder- & Jugendärzte im Netz
    Philips Pregnancy+ App

    Schwangerschaft+

    Die App unterstützt Eltern und Baby bei einer gesunden und sicheren Schwangerschaft und gibt einen umfassenden Leitfaden durch alle Stadien der Schwangerschaft.

    Auch interessant

    You are about to visit a Philips global content page

    You are about to visit the Philips USA website.

    Nach oben

    Unsere Seite wird am besten mit der neuesten Version von Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox angezeigt.