1
0

Einkaufswagen

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

    • Ihre Vorteile im Philips Online-Shop

    • 30 Tage Rückgaberecht

    • Versandfertig in 24 h

    • Versandkostenfrei

    Produkte

    Tragbare Dampfbürste

    1000W, bis zu 20 g/Min., Vertikaldampf, Abnehmbarer Wasserbehälter (70 ml) GC351/20

    Fehlerbehebung

    Meine Philips Dampfbürste produziert keinen Dampf

    Wenn Ihre Philips Dampfbürste (tragbar oder stehend) keinen Dampf produziert, kann dies mehrere Ursachen haben. Hier erfahren Sie mehr.

    Erstmalige Verwendung

    Wenn Sie die Dampfbürste zum ersten Mal verwenden, wird sie wahrscheinlich nicht sofort Dampf produzieren, da noch kein Wasser im System enthalten ist. Machen Sie sich keine Sorgen, da dies normal ist, und nur bei der ersten Verwendung geschieht.

    Bitte drücken Sie den Dampfauslöser für eine Minute. Dies fördert den Wasserumlauf und die Produktion von Dampf.

    Die Dampfeinheit heizt nicht ausreichend auf

    Ihre Dampfbürste muss zum Dampfen erst aufgeheizt werden. Bitte lassen Sie sie vor der Verwendung für 45 bis 60 Sekunden aufheizen (die Bereitschaftsanzeige leuchtet blau).

    Wenn die Dampfbürste aufgeheizt und betriebsbereit ist, hört die blaue Anzeige auf zu blinken.

    Es befindet sich kein Wasser (oder zu wenig) im Behälter

    Wenn der Wasserbehälter leer ist, kann Ihre Philips Dampfbürste keinen Dampf produzieren.

    Füllen Sie den Wasserbehälter wieder auf.

    Der Wasserbehälter ist nicht ordnungsgemäß eingesetzt

    Wenn der Wasserbehälter nicht richtig eingesetzt ist, kann Ihre Dampfbürste möglicherweise keinen Dampf produzieren.

    Nehmen Sie den Wasserbehälter ab, und setzen Sie ihn wieder richtig ein.

    Der Schlauch der Stand-Dampfbürste enthält Kondenswasser

    Wenn Sie Ihre Philips Dampfbürste horizontal halten, wird Kondenswasser im Schlauch produziert, das den Dampfausstoß blockieren kann. Aus diesem Grund könnte Ihr Dampfbügelsystem den Dampfausstoß einstellen oder sporadisch unterbrechen.

    Um dieses Problem zu lösen, heben Sie den Kopf der Stand-Dampfbürste, um den Schlauch senkrecht zu begradigen, und halten Sie Ihre Dampfbürste in aufrechter Position: So entsteht kein Kondenswasser, und Dampf kann wieder ausgestoßen werden. Danach sollte die Stand-Dampfbürste wieder Dampf produzieren.

    Es hat sich zu viel Kalk in der Stand-Dampfbürste abgelagert

    Wenn sich im Laufe der Zeit Kalk in Ihrer Philips Stand-Dampfbürste ablagert, kann sie möglicherweise keinen Dampf produzieren.
    Führen Sie den im Folgenden näher beschriebenen De-Calc-Vorgang aus:

    1) Schalten und stecken Sie die Stand-Dampfbürste aus, und lassen Sie sie eine Stunde abkühlen.

    2) Bringen Sie die Dampfbürste zu einem Waschbecken.

    3) Suchen Sie den De-Calc-Verschluss (im unteren Bereich des Wasserbehälters).

    4) Drehen Sie den De-Calc-Verschluss gegen den Uhrzeigersinn, um ihn zu entriegeln.

    5) Ziehen Sie den De-Calc-Verschluss heraus und lassen Sie das Wasser abtropfen.

    6) Sobald das gesamte Wasser abgelaufen ist, drücken Sie den De-Calc-Verschluss wieder ein, und drehen Sie ihn im Uhrzeigersinn, um ihn zu verriegeln.

    Das tragbare Dampfbügelsystem wird horizontal gehalten

    (Hinweis: Das Folgende gilt nicht für 2-In-1-Philips Dampfbürsten)

    Ihr tragbares Philips Dampfbügelsystem wurde zur vertikalen Verwendung entwickelt. Wenn es horizontal positioniert ist, kann das Wasser aus dem Wasserbehälter möglicherweise nicht frei fließen.

    Um dies zu verhindern, halten Sie Ihr tragbares Dampfbügelsystem während der Verwendung vertikal.

    Die Informationen auf dieser Seite gelten für die folgenden Modelle: GC351/20 , GC362/80 , GC360/30 , GC300/20 , GC558/30 , GC363/30 , GC524/60 , GC442/47 , GC442/87 , GC442/67 , GC440/27 , GC440/87 , GC440/47 , GC330/47 , GC332/87 , GC332/67 , GC312/65 , GC310/55 , GC320/55 . mehr weniger

    Nicht Ihr gesuchtes Produkt?

    Wurde Ihre Frage beantwortet?

    Wenn nicht, dann kontaktieren Sie uns.