Das Mahlwerk funktioniert, aber die Maschine gibt nur Wasser aus, und/oder es werden keine Bohnen gemahlen.

Der Kaffeetrichter ist durch gemahlenen Kaffee verstopft.
Gehen Sie wie folgt vor, um die Blockade des Kaffeetrichters zu beseitigen:
• Nehmen Sie die Brühgruppe heraus, und reinigen Sie den Kaffeetrichter mit einem Löffelstiel.
• Verfügt die Maschine nicht über einen Trichter für vorgemahlenen Kaffee, führen Sie den Löffelstiel von unten in den Kaffeetrichter ein.
• Besitzen Sie eine Moltio- oder GranBaristo-Maschine mit einem abnehmbaren Bohnenbehälter, entfernen und zerlegen Sie diesen. Entfernen Sie alle eingeklemmten Bohnen.

Gehen Sie wie folgt vor, um die Blockade des Kaffeetrichters zu beseitigen:

Auf dem Display der Maschine wird der Fehlercode 1, 3, 4, 5 oder 14 angezeigt.

Wenn der Fehlercode 1, 3, 4, 5, oder 14 im Display angezeigt wird prüfen Sie bitte eine der folgenden Lösungen.
Wird ein anderer Code angezeigt, raten wir Ihnen, Kontakt zum Kundendienst aufzunehmen.

E01
Der Kaffeetrichter ist durch gemahlenen Kaffee verstopft.
Gehen Sie wie folgt vor, um die Blockade des Kaffeetrichters zu beseitigen:
• Nehmen Sie die Brühgruppe heraus, und reinigen Sie den Kaffeetrichter mit einem Löffelstiel.
• Verfügt die Maschine nicht über einen Trichter für vorgemahlenen Kaffee, führen Sie den Löffelstiel von unten in den Kaffeetrichter ein.

Gehen Sie wie folgt vor, um die Blockade des Kaffeetrichters zu beseitigen:

E03
Die Brühgruppe ist verstopft oder wurde nicht korrekt geschmiert.
• Spülen Sie die Brühgruppe mit frischem Wasser, besonders den Filter.
• Schmieren Sie die Brühgruppe wie im Kapitel zu Reinigung und Wartung beschrieben.

 

E04
Die Brühgruppe ist verstopft, wurde nicht korrekt geschmiert oder nicht verriegelt.
• Spülen Sie die Brühgruppe mit frischem Wasser, besonders den Filter.
• Schmieren Sie die Brühgruppe wie im Kapitel zu Reinigung und Wartung beschrieben.
• Setzen Sie die Brühgruppe wieder ein, und stellen Sie sicher, dass diese einrastet. Beim Einrasten und Verriegeln hören Sie ein leises Klicken.
• Schalten Sie die Maschine aus und wieder ein.

 

E05
Da dieser Code mehrere Ursachen haben kann, wenden Sie sich bitte an unser Kundendienstzentrum.

 

E14
Die Maschine ist überhitzt.
• Schalten Sie die Maschine aus , und warten Sie 60 Minuten.

So spülen Sie die Brühgruppe.

So fetten Sie die Brühgruppe ein.

Es werden nur wenige Tropfen Kaffee ausgegeben.

Werden nur einige Tropfen Kaffee ausgegeben, können verschiedene Ursachen vorliegen.

 

  1. Die Brühgruppe ist verstopft oder wurde nicht korrekt geschmiert.
    • Spülen Sie die Brühgruppe mit frischem Wasser, besonders den Filter.
    • Schmieren Sie die Brühgruppe wie im Kapitel zu Reinigung und Wartung beschrieben.

  2. Der Kaffeeauslass ist verstopft.
    • Reinigen Sie den Kaffeeauslass mit einer Nadel.

  3. Ihr Wasserfilter (z. B. AquaClean/Brita) wurde nicht korrekt vorbereitet oder ist verstopft.
    • Entfernen Sie den Filter aus dem Wassertank, und tauchen Sie diesen kopfüber in Wasser.
    • Setzen Sie den Filter wieder ein, und geben Sie 2-3 Tassen heißes Wasser aus.
    • Besteht das Problem weiterhin, bereiten Sie einen Kaffee ohne den Filter zu. Wenn das funktioniert wissen Sie, dass der Filter verstopft ist und ausgetauscht werden muss.

  4. Die Maschine muss entkalkt werden.
    • Entkalken Sie die Maschine mit dem Philips/Saeco Entkalker.

So spülen Sie die Brühgruppe.

So fetten Sie die Brühgruppe ein.

Die Kaffeemaschine brüht wässrigen Kaffee.

Bereitet die Maschine wässrigen Kaffee zu, kann dies verschiedene Ursachen haben.

 

  1. Beim erstmaligen Gebrauch:
    • Das Saeco Anpassungssystem nimmt noch Anpassungen vor. Bereiten Sie einige weitere Tassen Kaffee zu.

  2. Die Brühgruppe ist verschmutzt oder nicht gut geschmiert.
    • Reinigen Sie die Brühgruppe mit Frischwasser, vor allem den Filter.
    • Schmieren Sie die Brühgruppe wie im Kapitel zu Reinigung und Wartung beschrieben.

  3. Der Kaffeetrichter ist durch gemahlenen Kaffee blockiert. Beseitigen Sie die Blockade.
    • Nehmen Sie die Brühgruppe heraus, und reinigen Sie den Kaffeetrichter mit einem Löffelstiel.
    • Verfügt die Maschine nicht über einen Trichter für vorgemahlenen Kaffee, führen Sie den Löffelstiel in den Kaffeetrichter ein.

So spülen Sie die Brühgruppe.

So fetten Sie die Brühgruppe ein.

Gehen Sie wie folgt vor, um die Blockade des Kaffeetrichters zu beseitigen:

Die Meldung "Satzbehälter leeren" wird nicht gelöscht.

Wenn der Satzbehälter bei ausgeschalteter Maschine geleert wird, so wird der Kaffeezykluszähler nicht zurückgesetzt und die Meldung zum Leeren des Behälters nicht gelöscht.

So löschen Sie die Meldung:
• Entfernen Sie den Satzbehälter bei eingeschalteter Maschine. Warten Sie mindestens 5 Sekunden, und setzen Sie den Behälter dann wieder ein.

Die Brühgruppe kann nicht eingesetzt werden.

Wenn Sie die Brühgruppe nicht einsetzen können, befinden sich die Maschine und die Brühgruppe nicht in neutraler Stellung.

Befolgen Sie die nachfolgenden Schritte, um die Maschine und die Brühgruppe in die neutrale Position zu bringen:
1. Setzen Sie den Satzbehälter und die Abtropfschale wieder ein. Schließen Sie die Wartungsklappe, aber setzen Sie die Brühgruppe nicht ein.
2. Schalten Sie die Maschine aus. Warten Sie, bis die Maschine vollständig ausgeschaltet ist und Sie keine Geräusche mehr hören (dies kann bis zu 15-20 Sekunden dauern).
3. Schalten Sie die Maschine wieder ein. Warten Sie, bis das Gerät vollständig eingeschaltet ist und Sie keine Geräusche mehr hören.
4. Stellen Sie die Brühgruppe in die neutrale Position. Anweisungen hierzu enthält der Film.
5. Entfernen Sie den Satzbehälter und die Abtropfschale, öffnen Sie die Wartungsklappe, und versuchen Sie erneut, die Brühgruppe zu einzusetzen.

Die Brühgruppe kann nicht entfernt werden.

Wenn Sie die Brühgruppe nicht entnehmen können, befindet sich die Maschine nicht in neutraler Stellung.

 

Befolgen Sie die nachfolgenden Schritte, um die Brühgruppe zu entfernen.
1. Setzen Sie den Satzbehälter und die Abtropfschale wieder ein, und schließen Sie die Serviceklappe.
2. Schalten Sie die Maschine aus. Warten Sie, bis die Maschine vollständig ausgeschaltet ist und Sie keine Geräusche mehr hören (dies kann bis zu 15-20 Sekunden dauern).
3. Schalten Sie die Maschine wieder ein. Warten Sie, bis das Gerät vollständig eingeschaltet ist und Sie keine Geräusche mehr hören.
4. Entfernen Sie den Satzbehälter und die Abtropfschale, öffnen Sie die Wartungsklappe, und versuchen Sie erneut, die Brühgruppe zu entnehmen.

Entfernen Sie die Brühgruppe niemals während des Entkalkens. Warten Sie stets, bis das Entkalken abgeschlossen ist.

Die Entkalkungsleuchte erlischt nach dem Entkalken nicht.

Leuchtet die Entkalkungsanzeige nach wie vor, haben Sie die Maschine nach dem Entkalkungszyklus möglicherweise nicht mit ausreichend Wasser gespült.
Spülen Sie die Maschine mit einem weiteren vollen Wasserbehälter.

Wenn Sie die Entkalkung durch Ausschalten der Maschine gestoppt haben und nicht wissen, wie der Vorgang fortgesetzt wird, wenden Sie sich an unseren Kundendienst.

Die Bedeutung der Lichtsignale der Espressomaschine ist nicht bekannt.

Die Leuchten an der Espressomaschine vermitteln Informationen zur Vorgehensweise und zum Maschinenstatus.

Das Benutzerhandbuch enthält ein einschlägiges Kapitel zur Bedeutung der Leuchten. Verwenden Sie die nachfolgende Suchfunktion zum Lokalisieren und Herunterladen des passenden Benutzerhandbuchs für Ihre Philips oder Saeco Espressomaschine.

Hinweis: Blinken alle Leuchten gleichzeitig, wenden Sie sich an unsere Service-Center.

Unter der Maschine tritt Wasser aus.

Die Abtropfschale ist wahrscheinlich voll, sodass das Wasser überläuft.
Leeren Sie die Abtropfschale regelmäßig. Beachten Sie den Füllstandindikator.

Warum wird die Milch im Milchbehälter nicht aufgeschäumt?

Wird die Milch im Milchbehälter nicht aufgeschäumt, kann dies verschiedene Ursachen haben.

1. Teile des Milchbehälters können verschmutzt sein.

  • Nehmen Sie alle Teile ab, und reinigen Sie diese mit warmem Wasser und einem Spülmittel.


2. Der Auslauf des Milchbehälters wurde nicht vollständig herausgezogen.
• Stellen Sie sicher, dass der Auslauf vollständig herausgezogen wurde.

3. Der Milchschlauch wurde nicht richtig mit dem Aufschäumelement verbunden.
• Verbinden Sie den Milchschlauch richtig mit dem Aufschäumelement.

4. Sie verwenden nicht die richtige Milch.

  • Halbfette, Vollmilch, Sojamilch und laktosefreie Milch wurden getestet und für guten Schaum für geeignet befunden.
  • Fettarme Milch, Vollmich, Sojamilch und laktosefreie Milch wurden getestet und sind für guten Schaum geeignet. 

So reinigen Sie die Milchkaraffe.

Suche nach dem Namen oder nach der Produktnummer Ihrer Saeco oder Philips Espressomaschine

Ausführlichere Informationen zur Fehlerbehebung bei Ihrer Philips Espressomaschine in nur einigen Mausklicks.

Wie können wir Ihnen helfen?