Winter + Heizung = trockene Luft?


Philips 2-in-1-Kombigerät reinigt und befeuchtet die Luft Zuhause und im Büro

September 3, 2014

Gesunde Luft Zuhause und im Büro ist nicht nur für Allergiker das A und O – immerhin verbringen wir 80 bis 90 Prozent des Tages in geschlossenen Räumen, im Winter sogar noch mehr. Doch hier fühlen sich leider auch Staub, Bakterien, Sporen und allergieauslösende Partikel wohl, die mit dem menschlichen Auge kaum wahrzunehmen, deren negative Auswirkungen aber deutlich spürbar sind. Gerade im Herbst und Winter kommt häufig trockene Heizungsluft hinzu, die Augen, Atemwege oder die Haut reizen kann. Im September bringt Philips sein erstes vollwertiges Kombigerät auf den Markt, das mit fortschrittlichen Luftbefeuchtungs- und Filterungstechnologien punktet. Es verbessert spürbar das Raumklima, indem es die Luft reinigt und mit Feuchtigkeit versorgt. Herzstück ist zum einen die Philips VitaShield IPS-Technologie, die effektiv Schadstoffe wie ultrafeine Partikel, Allergene, Bakterien und Viren entfernt. Für eine optimale Luftfeuchtigkeit sorgt die NanoCloud-Technologie, die die trockene Luft natürlich mit Feuchtigkeit anreichert. Auf Wunsch können die beiden Funktionen des Gerätes auch einzeln genutzt werden, dadurch ist das Gerät sogar ganzjährig nutzbar.

 

„Etwa 30 Millionen Deutsche sind von Allergien betroffen. Viele leiden im Alltag zudem unter den Auswirkungen von zu trockener Luft, die zu Unwohlsein führen und sogar die Entstehung von Krankheiten begünstigen kann. Besonders die Atemwege von Allergikern oder kleinen Kindern sind sehr anfällig. Hier setzt unser neues Kombigerät an, das sich optimal in nahezu jeder Umgebung platzieren lässt. Es verfügt über zwei integrierte Sensoren, die automatisch die Luftqualität und Feuchtigkeit messen und anpassen“, so Jan Wentrot, Marketing Manager Air Philips Consumer Lifestyle DACH. „Im Automatikmodus kümmert sich das Gerät selbstständig um eine bestmögliche Qualität der Raumluft, je nach Bedürfnis kann es aber auch individuell eingestellt werden. Wer mag, nutzt den integrierten Timer – für eine, vier oder acht Stunden – und kann sich beim Nachhause kommen darauf freuen, tief durchzuatmen“, so Wentrot weiter.

 

Luftreinigung

Bei dem Philips Luftreiniger AC4080/10 kommt mit der VitaShield IPS-Luftreinigungs­technologie modernste deutsche Filtertechnologie zum Einsatz. Der Kombifilter, dessen feine Struktur selbst ultrafeine Partikel bis 20 Nanometer[1] entfernt, vereint einen HEPA-Filter (Mikrofaser) mit einer speziell verarbeiteten Aktivkohleschicht. Das Modell filtert (Fein-) Staub, Pollen, Bakterien, Viren und sogar Formaldehyd (Gas) zu über 99 Prozent. Ein Sensor überwacht ständig die Luftqualität und zeigt diese mit LED-Lichtsignalen an: Blau für gut, Violett für OK und Rot für schlecht. Neben drei individuell anpassbaren Geschwindigkeitsstufen bietet der AC4080/10 einen Leise-Modus für die Nachtruhe. Das Modell misst automatisch die Qualität der Innenraumluft und startet bei Bedarf die Reinigung. Manuell kann eine höhere Empfindlichkeitsstufe gewählt werden, dann filtert der Luftreiniger mehr Schadstoffe aus der Luft. Ebenso lässt sich die Geschwindigkeit des Lüfters auf bis zu 210.000 l/h anpassen.

 

Luftbefeuchtung

Die Luftbefeuchterfunktion bietet ein fortschrittliches Verdunstungssystem mit NanoCloud-Technologie. Ungesunde, trockene Luft wird angesaugt und lädt sich über einen hocheffizienten Filter natürlich mit Feuchtigkeit auf. Verschmutzungen wie Kalk, Bakterien und große Partikel werden vom Filter zurückgehalten und nicht an die Raumluft abgegeben. Saubere Luft mit 99 Prozent geringerem Bakterienausstoß[2] wird aus dem Luftbefeuchter in konstanter Geschwindigkeit in 360 Grad an den Raum abgegeben. Je nach Wunsch können 40, 50 oder 60 Prozent Luftfeuchtigkeit ausgewählt werden. Eine blinkende Anzeige informiert darüber, wenn Wasser nachgefüllt werden muss. Der Tank kann dazu bequem seitlich herausgezogen werden.

 

Weitere Philips Luftbefeuchter für den Winter

Philips erweitert mit dem AC4080/10 sein Portfolio für gesunde Raumbefeuchtung. Bereits letztes Jahr wurde der Luftbefeuchter HU4803/01 mit Display und digitalem Sensor eingeführt. Leicht, klein und fein ist der Tischluftbefeuchter HU4706/11. Er lässt sich bequem direkt auf dem Schreibtisch Zuhause oder im Büro aufstellen und kümmert sich zuverlässig um eine gleichmäßige Verteilung der befeuchten Luft im Raum. Gerade für Familien mit kleinen Kindern eignet sich der von Philips AVENT empfohlene Luftbefeuchter HU4801/01. Er geht mit maximaler Effizienz und Hygiene gegen trockene Luft vor, die gerade die Atemwege von kleinen Kindern belasten kann. Er verfügt über eine extra-leise und eine normale Befeuchtungsgeschwindigkeit.

 

 

Philips 2-in-1-Kombigerät AC4080/10

  • VitaShield IPS-Luftreinigungstechnologie
  • Kombinierter HEPA- und Aktivkohlefilter mit deutscher Filtertechnologie
  • Entfernt (Fein)-Staub, Pollen, Bakterien, Viren, Formaldehyd (Gas) zu über 99 Prozent
  • Entfernt selbst ultrafeine Partikel bis 20 Nanometer
  • NanoCloud-Luftbefeuchtungstechnologie
  • 99 Prozent geringerer Bakterienausstoß als Ultraschall-Luftbefeuchter
  • Zwei Sensoren messen Luftqualität und Luftfeuchtigkeit
  • LED-Signal zur Anzeige der Luftqualität
  • 3-stufige Einstellung der Luftfeuchtigkeit (40/50/60 Prozent)
  • 4-stufige Einstellung der Lüftergeschwindigkeit (inkl. Schlafmodus)
  • Automatikmodus steuert das Gerät je nach Einstellung selbstständig
  • Leicht programmierbarer 1/4/8 Stunden-Timer
  • Geräuschpegel im Ruhemodus: 36 dB
  • Stromverbrauch maximal 60 Watt
  • Farbe: Weiß/Hellbraun
  • Unverbindliche Preisempfehlung (UVP): 399,99 Euro
  • Verfügbar ab September 2014

 

Philips Luftbefeuchter HU4803/01
  • NanoCloud-Luftbefeuchtungstechnologie
  • Verbreitet 99 Prozent weniger Bakterien im Vergleich zu Luftbefeuchtern mit Ultraschall
  • Display, digitaler Luftfeuchtigkeitsmesser, Timer, Einstellung der Luftfeuchtigkeit (40/50/60 Prozent), Automatikmodus
  • Unverbindliche Preisempfehlung (UVP): 119,99 Euro
  • Bereits erhältlich

 

Philips Luftbefeuchter HU4801/01

  • NanoCloud-Luftbefeuchtungstechnologie
  • Verbreitet 99 Prozent weniger Bakterien im Vergleich zu Luftbefeuchtern mit Ultraschall
  • Empfohlen von AVENT
  • Leiser und normaler Modus, nur 26 dB Geräuschpegel im Ruhemodus
  • 2 Liter Wassertank, acht Stunden Betriebszeit
  • Farbe: Weiß und Türkis
  • Unverbindliche Preisempfehlung (UVP): 89,99 Euro
  • Verfügbar ab September 2014

 

Philips Tischluftbefeuchter HU4706/11

  • NanoCloud-Luftbefeuchtungstechnologie
  • Verbreitet 99 Prozent weniger Bakterien im Vergleich zu Luftbefeuchtern mit Ultraschall
  • Prämiertes Design (iF Award 2014)
  • Farbe: Weiß
  • Unverbindliche Preisempfehlung (UVP): 69,99 Euro
  • Verfügbar ab September 2014

 

Alle Philips Highlights: www.philips.de/produktpresse 

 

[1] Laut dem „2008 Microbiological Risk Assessment Report“ der Weltgesundheitsorganisation WHO haben Grippe- und Vogelgrippevire, Legionellen, Hepatitisviren sowie der SARS-Coronavirus eine Größe von über 0,02 Mikrometer.

[2] Im Vergleich zu Luftbefeuchtern mit Standard-Ultraschalltechnologie. Dies wurde über acht Wochen gemessen und in einer unabhängigen Benchmark-Studie von Rabe HygieneConsult im Juni 2012 bestätigt (RHC 2101p_12.116).

Philips Luftbefeuchter HU4801/01

Philips Tischluftbefeuchter HU4706/11

Jan Wentrot

Marketing Manager Air Philips Consumer Lifestyle DACH

Datenblatt und Presseinformation

Weitere Informationen für Journalisten:

Philips Consumer Lifestyle
Jeannine Kritsch
Telefon: 0 40 / 28 99 – 22 13
Telefax: 0 40 / 28 99 – 7 22 13
E-Mail: jeannine.kritsch@philips.com

.

Über Royal Philips

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 113.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2013 einen Umsatz von 23,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer.

.

Philips feiert 100 Jahre Forschung

1914 gründeten die Unternehmer Anton und Gerard Philips im niederländischen Eindhoven das erste Philips Forschungslabor. Unter der Leitung des renommierten Physikers Dr. Gilles Holst wurde sich im „Natuurkundig Laboratorium (NatLab)“ zunächst auf die Entwicklung neuer Lichtquellen und Funktechnik und Elektronik konzentriert. Heute – 100 Jahre später – unterhält Philips eine der weltweit größten unternehmenseigenen Forschungseinrichtungen. Mit dem in Eindhoven angesiedelten Hauptsitz und sechs internationalen Standorten in Nordamerika, Europa und Asien beschäftigt Philips Research mehr als 1.500 Mitarbeiter aus 50 Ländern und hat bisher über 100.000 Patente angemeldet. Weitere Informationen finden Sie hier.

.