1
0

Einkaufswagen

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

    • Ihre Vorteile im Philips Online-Shop

    • 30 Tage Rückgaberecht

    • Versandfertig in 24 h

    • Versandkostenfrei

    Staubsaugen Tipps

    Wie Sie Ihren Teppich reinigen - der ultimative Ratgeber

    Ob kuscheliger Langhaar-Teppich oder farbenfroher Teppichboden im Kinderzimmer – ein echtes Wohlfühl-Gefühl kommt zu Hause nicht ohne die beliebten Teppichfasern auf. Doch da wo wir es uns am gemütlichsten machen, entstehen leider oft auch die meisten Flecken. Nach der Party des Teenagers oder dem Filmabend mit den Nachbarn sind Staub, Verschüttetes und andere Verschmutzungen aus Teppichen und Teppichböden etwas schwieriger zu entfernen als es bei Fliesen oder Laminatböden der Fall ist. Nicht aber, wenn man weiß, wie es geht! Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie ohne großen Aufwand und komplizierte Methoden Ihren Teppich selber reinigen können, wie Sie einen Hochflorteppich saugen oder einen Teppichboden reinigen und was Sie bei der Teppichreinigung zu Hause sonst noch beachten müssen.

    Tipps zur Teppichbodenreinigung

    Wichtig ist eine gewisse Routine: In einem geschäftigen Haushalt sammeln sich Krümel, Straßenschmutz, Gerüche und natürlich Staub mit verlässlicher Häufigkeit im Teppichboden an – ganz abgesehen von den unvermeidbaren Flecken. Das ist alles in den Griff zu bekommen, wenn Sie regelmäßig Ihren Teppich reinigen. Selber Flecken zu entfernen ist auch gar nicht so schwierig, vorausgesetzt, Sie beachten die folgenden Tipps:
    Entfernen Sie Schmutz und Staub mit einem kraftvollen Staubsauger, wie zum Beispiel dem Philips PowerPro Expert. Er wurde für eine erstklassige Reinigung mit kraftvoller Saugleistung entwickelt und liefert beste Ergebnisse auf allen Böden – auch auf Teppichböden.
    Sind Ihre Kinder begabte kleine Künstler – und zwar nicht nur auf der Leinwand, sondern auch auf dem Teppich? Oje... Jetzt nicht lange fackeln; behandeln Sie Flecken immer sofort und lassen Sie das Kunstwerk nicht erst eintrocknen. Arbeiten Sie sich immer vom Rand des Flecks zur Mitte hin, anstatt auf dem Fleck herumzureiben.
    Bearbeiten können Sie Flecken mit verschiedenen Hausmitteln wie kohlensäurehaltigem Mineralwasser, Backpulver, Zitronensaft, Glasreiniger oder speziellem Teppichschaum. Vorsicht: Zitronensaft hat eine bleichende Wirkung und sollte nur auf hellen Teppichen angewendet werden. Testen Sie das gewählte Mittel in jedem Fall vorerst an einer unauffälligen Stelle aus.
    Das tolle an Backpulver ist, dass Sie damit nicht nur hervorragend Kuchen und Torten zaubern können, sondern es auch ganz prima unangenehme Gerüche aus Ihrem Teppichboden beseitigt. Einfach Backpulver, gemischt mit heißem Wasser, einige Stunden einwirken lassen und anschließend den Teppich saugen.

    Langhaarteppich reinigen: So geht’s

    Ihr Hund hat sich in Ihren Flokati verliebt und sein neuer Lieblingsplatz ist nun ausgerechnet auf einem Ihrer kuscheligen Langhaarteppiche? Reinigen lassen sich diese haarige Gesellen – ganz wie bei den Vierbeinern  –  zwar etwas schwieriger als die kurzhaarigen Varianten, aber wenn Sie nur ein paar Punkte beachten, bekommen Sie es trotzdem recht mühelos hin. So können Sie Ihren Langhaarteppich selber reinigen:
    Das A und O: Mindestens einmal die Woche gründlich den Teppich saugen. So können sich Schmutz und Staub nicht langfristig ablagern und in die Fasern eindringen.
    Vor dem Staubsaugen immer zuerst Möbelstücke und andere Gegenstände in der Umgebung abstauben.
    Wenn Sie einen Langhaar- (Langflor) oder Hochflorteppich saugen möchten, sollten Sie unbedingt eine glatte Teppichdüse verwenden, damit keine Einzelfasern herausgezogen werden.
    Wie beseitige ich Flecken aus dem Teppich? Auch hier gilt: Flecken möglichst sofort zu entfernen. Dabei sollten Sie behutsam vorgehen und weder reiben noch stark bürsten. Falls sich die Flecken mit einfachem Wasser nicht beseitigen lassen, können Sie zu einem sanften Pflegeschaum oder Teppichshampoo greifen. Aggressive Reinigungsmittel und Fleckenentferner sollten Sie generell vermeiden, da diese den Teppich verfärben oder beschädigen können.
    Falls Ihr Kuschelteppich nicht zu groß und leicht beweglich ist, können Sie Ihn auch einem sanften Komplett-Waschgang mit herkömmlichem Shampoo in der Badewanne unterziehen. Einfach eine Stunde im lauwarmen Shampoo-Wasser einweichen (bei Teppichen aus Wolle ein Wollwaschmittel verwenden), dann je zwei Stellen sanft aneinander reiben, bis der ganze Teppich durchgeknetet ist. Gründlich abspülen und an einem warmen Ort gründlich trocknen lassen.
    Vinkje pictogram

    Wie Sie Ihren Teppich reinigen – der ultimative Ratgeber

    Wenn Sie also Ihre Teppichreinigung zu Hause vornehmen, behalten Sie im Hinterkopf, dass Langhaar - und Hochflorteppiche ein wenig empfindlich sind, so robust und einladend zum „Lümmeln“ sie auch aussehen mögen. Sofern Sie sie behutsam staubsaugen und mit Vorsicht Flecken entfernen, können Sie sie deutlich länger genießen.

    Unsere besten Staubsauger zum Reinigen von Teppich

    Tipps und Inspiration