Haushaltsgeräte

Französische Apfeltarte

Französische Apfeltarte

Nach Großmutters Art

Portionen 1 p, Vorbereitungszeit: 0 m, Kochzeit 60 m

Zutaten

  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 Esslöffel Crème Fraîche
  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 125 g kalte Butter, in Flocken
  • 3-4 Esslöffel flüssiger Honig
  • 1 kg Äpfel (Elstar)
  • 150 g Marzipan

Anweisungen

  • Das Knetmesser in die Küchenmaschine einsetzen, Mehl und Butter in das Gefäß geben, eine Prise Salz und die Eier hinzufügen. Die Küchenmaschine laufen lassen, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Bei Bedarf 1-2 Esslöffel kaltes Wasser hinzufügen. Zum Schluss den Teig noch kurz mit der Hand auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten. Den Teig abdecken und im Kühlschrank 30 Minuten ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 200°C vorheizen. Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Fläche zu einer runden Platte von ca. 30 cm Durchmesser ausrollen. Den Boden der Tarte-Form damit auslegen und zum Rand hochziehen. Überstehenden Teig abschneiden.
  • Das Marzipan mit der Crème fraîche mixen, in die Kuchenform gießen, gut auf dem Boden verteilen. Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen.
  • Die Schneidescheibe in die Küchenmaschine einsetzen. Die Apfelstücke durch den Einfüllstutzen hineindrücken, dabei in dünne Scheiben schneiden. Zwischendurch das Gefäß leeren, damit die Scheiben nicht zu einem Püree werden können. Die Apfelscheiben mit Zitronensaft beträufeln, und wie Dachziegel kreisförmig in die Kuchenform schichten.
  • Die Kuchenform auf die untere Schiene in den Ofen stellen, und die Tarte 35-40 Minuten goldbraun backen. Die Tarte aus dem Ofen nehmen, die Apfelscheiben großzügig mit Honig bestreichen. Handwarm oder völlig abkühlen lassen. Mit einer Kugel Eiscreme oder Crème Fraîche servieren.
  • Zubereitungszeit: 1 Stunde (+ 30 Minuten Kühlzeit)
Französische Apfeltarte