Haushaltsgeräte

Fischburger mit Püree aus gerösteter roter Bete

Fischburger mit Püree aus gerösteter roter Bete

Die perfekte Alternative zum traditionellen Fleischburger

Portionen 4 p, Kochzeit 75 m

Zutaten

  • 6 Stück rohe rote Bete (ca. 1 kg)
  • 1 Zitrone
  • 750 g Kabeljaufilet, in Stücken
  • 1 Schalotte, in Stücken
  • 1 TL Kapern
  • 1 Ei
  • 1 Scheibe altes Brot, zerbröselt
  • Salz
  • Frisch gemahlener Pfeffer
  • 50 g Mehl
  • 4 EL natives Olivenöl extra
  • 1 EL Meerrettich, fein geraspelt
  • 125 ml Crème Fraîche
  • – Alu-Folie
  • – Küchenmaschine mit Messer

Anweisungen

  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die rote Bete in eine Ofenform geben und mit Alu-Folie abdecken. Im Backofen 1 Stunde garen und abkühlen lassen.
  • Die Zitrone waschen und 1 Teelöffel Zitronenschale reiben.
  • Das Messer in die Küchenmaschine einsetzen und den Fisch, Zitronenschale, Schalotte, Kapern, Ei, Semmelbrösel, Senfkörner sowie Salz und Pfeffer zum Würzen dazugeben. Zu einer glatten Mischung pürieren.
  • Mit feuchten Händen 4 Burger aus der Fischmischung formen, leicht abflachen und in Mehl wenden.
  • Die rote Bete aus dem Ofen nehmen, die Haut abreiben (nachdem das Gemüse leicht abgekühlt ist) und die rote Bete zusammen mit dem Meerrettich und der Crème Fraîche in der Küchenmaschine pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zur weiteren Verwendung warm halten.
  • Die Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Die Fischburger in dem Öl 10 Minuten lang von jeder Seite goldbraun braten. Mit dem Rote-Bete-Püree und Zitronenscheiben servieren.
  • 1 Stunde und 15 Minuten Zubereitungszeit
Fischburger mit Püree aus gerösteter roter Bete