1
0

Einkaufswagen

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

    Lesezeit: 6 Min.

    Hilfe, meine Katze hat gekotzt! Unsere Tipps, um Erbrochenes vom Boden zu entfernen

     

    Gehört zu Ihren Mitbewohnern eine Katze, dann sind Ihnen Situationen mit Erbrechen von Haarbällen und Gras sicherlich bekannt. Haben Sie aber schon einmal bewusst daran gedacht, wie sich dies auf Ihren Fußboden auswirkt? Oder haben Sie sich vielleicht bereits über einen Fleck im Holzfußboden geärgert, der von Ihrer Katze stammt? Wir geben Ihnen hier einen Überblick und ein paar Tipps, die Ihnen bei der Reinigung solcher Malheure unter die Arme greifen.

    Faustregel, um Katzenkotze zu entfernen

     

    Wenn die Katze sich übergeben hat, dann ist wichtig – abgesehen natürlich von der Sorge um das Wohlbefinden der Samtpfote – schnell zu handeln. Es gilt die Devise: Kotze wegmachen! Es ist erst einmal egal, welche Art Fußboden Sie haben. Hauptsache ist, Sie entfernen das Erbrochene der Katze so schnell wie möglich.

     

    So vermeiden Sie, dass starke Flecken oder tiefergehende Verfärbungen entstehen. Der Magen der Katze wie auch der des Menschen enthält Säure. Diese kann den Fußboden beschädigen. Insbesondere bei unversiegeltem Parkett, Marmor oder Naturstein wie Terrakotta kann die Magensäure des Stubentigers bleibende Flecken hinterlassen, wenn Sie nicht direkt die Katzenkotze wegmachen.

    Erbrochenes vom Boden zu entfernen

    Geeignete Putzmittel, um Erbrochenes weg zu machen

     

    Wenn Sie Katzenkotze vom Parkett entfernen müssen, dann können Sie zu handelsüblichen Reinigern greifen, die für Ihren Fußbodenbelag geeignet sind. Details über das richtige Putzmittel für Ihren Boden können Sie hier nachlesen. Alternativ haben Sie aber auch die Möglichkeit, Hausmittel einzusetzen (ausführliche Infos dazu erfahren Sie in unserem Artikel „DIY-Bodenreiniger: So können Sie Putzmittel selber machen“).

     

    • Essig: Wenn Sie einen vergleichsweise unempfindlichen Boden, wie beispielsweise Keramikfliesen in der Küche oder Laminat im Wohnzimmer haben, können Sie diese recht einfach mit einer Essig-Wasser-Mischung säubern, wenn Ihre Katze gekotzt hat. Sie desinfiziert und sorgt außerdem dafür, dass eventueller Geruch neutralisiert wird.
    • Alkohol: Ein alkoholhaltiges Reinigungsmittel wie Spiritus ist angebracht, wenn Sie Natursteinfußboden wie Marmor besitzen. Essig würde hier zu Flecken und Zersetzung führen. Mit Alkohol können Sie Marmor, aber auch alle anderen Fußböden relativ schonend reinigen, desinfizieren und auch dem Geruch entgegenwirken.
    • Haustiersichere Reiniger: In Tierbedarf-Geschäften finden Sie spezielle Putzmittel, die explizit für Haushalte mit Tieren geeignet sind. Beachten Sie aber eventuelle Warnhinweise auf der Verpackung zu bestimmten Bodenbelägen.
    • Enzymreiniger: Ebenso ungiftig und mild sind Enzymreiniger. Enzyme sind Proteine, die im Falle eines Reinigungsmittels mit dem Erbrochenen der Katze reagiert. Dadurch wird praktisch eine Reinigung auf molekularer Ebene angestoßen, wodurch auch gleichzeitig der Geruch neutralisiert wird.

     

    Bei der Wahl des Reinigungsmittels für den Fußboden, nachdem sich Ihre Katze erbrochen hat, sollten Sie beachten, dass es nicht schädlich für das Haustier ist. Der Vorteil eines Hausmittels oder milden DIY-Reinigern ist, dass diese nicht nur zuverlässig den Boden säubern und Gerüche neutralisieren, sondern im Nachhinein auch unbedenklich für das Haustier sind. Gerade wenn Ihr Stubentiger einen empfindlichen Magen hat, dann können Sie ihn entlasten, indem Sie keine chemischen Putzmittel im Haushalt verwenden.

    Was Sie brauchen

    • AquaTrio Cordless Kabelloser Nass-Trockensauger 9000 Series

      XW9385/01

      • Saugen und Wischen in einem Zug: Entfernt Schmutz, Flecken, Flüssigkeiten und bis zu 99,9 % der Bakterien auf Hartböden****
      • Selbstreinigende Power-Bürsten mit kontinuierlicher Frischwasserzufuhr und Schmutzwasseraufnahme für hygienische Ergebnisse
      • Automatische Selbstreinigung des Nass-Trockensaugers und der Bürsten in der Reinigungsstation
      • Separater Staubsauger-Aufsatz mit LED und Handsaugerfunktion für die Aufnahme von Schmutz auf allen Böden, Möbeln und Oberflächen
      • Exklusiv auf philips.de inkl. Wechselakku und extra Ladegerät für doppelte Akkulaufzeit: 90 Min. (saugen), 50 Min (saugen&wischen)
      Bewertung insgesamt 4.8/ 5
      (28)
    • AquaTrio Cordless Kabelloser Nass-Trockensauger 9000 Series

      XW9383/01

      • Entfernt Schmutz, Flecken, Flüssigkeiten und bis zu 99,9 % der Bakterien
      • Selbstreinigende Power-Bürsten
      • Automatische Selbstreinigung in der Station
      • Separater Staubsauger-Aufsatz mit LED
      • Bis zu 45 Min. Akkulaufzeit
      Bewertung insgesamt 4.8/ 5
      (28)
    • SpeedPro Max Aqua Plus Kabelloser Staubsauger

      XC8347/01

      • PowerCyclone 10-Technologie
      • 25,2 V, bis zu 80 Minuten Laufzeit*
      • 3-in-1 Hand-/Staubsauger und Wischer
      • Erfasst bis zu 99,7 % Schmutz*
      Bewertung insgesamt 4.4/ 5
      (332)
      549,99 €*
    Katze als Mitbewohner

    Schritt für Schritt: Erbrochenes aufwischen

     

    Ein Malheur auf dem Fußboden aufzuwischen ist sicherlich nicht schwierig. Im Hinblick auf Erbrochenes oder einem Haarballauswurf einer Katze sollten Sie sich allerdings ein paar Schritte bewusst machen, um Ihren Bodenbelag angemessen zu reinigen, sei es Parkett, Fliesen, Marmor oder Vinyl.

     

    Um jeglichen Kontakt mit dem Erbrochenen zu vermeiden, empfehlen wir einen Nass- und Trockensauger wie den Philips AquaTrio. Das Kombigerät übernimmt alles für Sie: Es saugt nicht nur die übelriechende Katzenkotze auf, sondern hinterlässt den Fußboden hygienisch sauber dank einer Nassreinigung mit frischem Wasser. Anschließend leeren Sie den Schmutzwasserbehälter mit einem Handgriff, ohne dem Erbrochenen zu nahe kommen zu müssen. So entfernen Sie das Malheur einfach und effektiv ohne es sehen oder riechen zu müssen.

     

    Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen die folgenden Schritte, wenn Ihre Katze etwas Unschönes auf dem Boden hinterlässt:

     

    1. Schnell reagieren: Sobald Sie einen Haarball oder Kotze auf dem Boden entdecken oder Ihre Katze sich gerade erbricht, sollten Sie schnell zu einem (Einweg-)Lappen greifen und das Malheur beseitigen. So kann die Magensäure keine weiteren Schäden verursachen.
    2. Mit Wasser nachwischen: Wischen Sie die Stelle mit klarem Wasser nach, um Rückstände der Magensäure zu beseitigen. Trocknen Sie den Fußboden anschließend.
    3. Fußbodenstelle desinfizieren: Es ist ratsam, die entsprechende Stelle abschließend zu desinfizieren. Je nach Fußboden ist ein alkoholhaltiges Mittel nützlich.
    4. Gründliche Flächenreinigung: Wenn Ihre Samtpfote sich häufiger erbricht, sollte die Reinigung über das punktuelle Aufwischen hinausgehen. So können Sie alle Tatorte gründlich säubern.

     

    Denken Sie bei der Reinigung einfach immer daran, dass jede Fußbodenart eigene Bedürfnisse und Einschränkungen mitbringt. Es lohnt sich also, im Vorhinein in Erfahrung zu bringen, wie Sie Ihren Bodenbelag am besten säubern, um bei zukünftigen Haarball-Situationen Ihres Stubentigers Verfärbungen, Flecken oder Beschädigungen zu vermeiden.

    Entdecken Sie mehr

    Als Willkommensgeschenk erhalten Sie 10€ Rabatt*.

    Registriere dich und erhalte

    10 €-Willkommensgutschein* für den Philips Online Shop

    Frühzeitiger Zugriff auf Sales und exklusive Rabatt-Gutscheine

    Immer zuerst über Produktneuheiten informiert und Tipps für deinen gesunden Lifestyle

    *

    Ich möchte gerne den Newsletter abonnieren und basierend auf meinen Interessen und meinem Verhalten Werbemitteilungen zu Philips Produkten, Services, Veranstaltungen und Werbeaktionen erhalten. Ich kann diese jederzeit einfach wieder abbestellen!

    Nach oben

    Unsere Seite wird am besten mit der neuesten Version von Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox angezeigt.