1
0

Einkaufswagen

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

    Lesezeit: 5 Min.

    Fußbodenreinigung: Mit welchem Putzmittel den Boden putzen?

     

    Nicht jeder Fußboden verträgt dieselbe Reinigungsmethode und dieselben Putzmittel. Wie also putzen Sie Fliesen, Vinyl, Laminat, Parkett und Marmor richtig? Wir haben Ihnen im Folgenden einen Leitfaden zusammengestellt, der Ihnen Tipps gibt, wie Sie Ihren Boden blitzblank putzen können.

    Welches Putzmittel nutzen?

    Grundlegende Tipps, um den Boden zu putzen

     

    Die richtige Vorbereitung ist oftmals schon die halbe Miete. Fegen oder staubsaugen Sie vorab, um losen Schmutz, Staub und Sand zu entfernen. Übrigens sollten Sie bei Laminat, Parkett und Marmor eher fegen, da die Staubsaugerbürste den Boden verkratzen kann. Putzen Sie Parkett zudem nicht zu oft feucht, um das Holz nicht übermäßig zu strapazieren. Auch von vornherein keine Straßenschuhe im Wohnbereich zu tragen, hilft, Parkett, Vinyl und Co. zu schonen.

     

    Abgesehen von der Beschaffenheit des Bodens sollten Sie auch die Bewohner im Hinterkopf behalten. Gerade wenn Sie Haustiere besitzen, ist die Wahl des richtigen Putzmittels wichtig. Hunde und Katzen beispielsweise können chemische Produkte über die Haut an den Pfoten oder durch Lecken aufnehmen.

     

    Auch Allergien bei Menschen in Ihrem Haushalt können dazu führen, dass im Supermarkt oder in der Drogerie erhältliche Putzmittel ungeeignet sind. Insofern bieten sich je nach Fußbodenmaterial manchmal natürliche Mittel an wie Essig, Apfelessig oder leichte Zitronensäure sowie Kernseife. Infos, wie Sie Ihren eigenen Reiniger herstellen, finden Sie hier.

    Was Sie brauchen

    Boden richtig wischen

    Boden richtig wischen: So funktioniert's für verschiedene Fußböden

     

    Den Boden wischen, aber welches Putzmittel? Es kommt natürlich darauf an, aus welchem Material der Fußboden besteht. Grundsätzlich sind im Handel für jeden Boden spezielle Reinigungsmittel erhältlich, aber auch einfache Hausmittel können zum Ziel führen. Im Folgenden geben wir Aufschluss darüber, mit was Sie den Boden wischen und worauf Sie achten sollten.

     

    • Welches Putzmittel für Fliesen?
      Fliesen sind grundsätzlich am pflegeleichtesten. Daher werden sie oft in Küchen verlegt (lesen Sie hier Tipps für die Reinigung von Küchenfußböden). Allerdings sollten Sie auf Seifenprodukte verzichten. Sie schaden den Fliesen zwar nicht, hinterlassen aber meist einen unschönen, schmierigen Film. Am besten eignet sich daher eine leichte Essig- oder Zitronensäuremischung. Falls Sie explizit die Fugen reinigen möchten, können Sie vorab, so seltsam es klingen mag, eine alte Zahnbürste und eine Paste aus Backpulver oder Zahnpasta verwenden, um Kalkablagerungen und Verschmutzungen schonen zu entfernen.
     
    • Welches Putzmittel für Vinylboden?
      Auch Vinylfußboden ist grundsätzlich recht strapazierfähig. Allzweckreiniger sind ebenso geeignet wie spezielle Vinyl-Putzmittel. Sie können aber auch eine leichte Mischung aus (Apfel-) Essig und Wasser verwenden. Wofür Sie sich auch entscheiden, denken Sie immer daran, nicht tropfnass ans Werk zu gehen, sondern nur nebelfeucht, da die Vinylfliesen andernfalls aufschwemmen und sich die Ecken lösen können. Genauere Informationen finden Sie in unserem speziellem Artikel zu Linoleum- und Vinylböden.
     
    • Welches Putzmittel für Laminat?
      Ein weiterer, recht unempfindlicher Bodenbelag ist Laminat. Allzweckreiniger oder eine leichte Essigmischung sind gut geeignet. Dennoch gilt auch hier, kein Wasser stehen zu lassen, da dieses in die minimalen Lücken zwischen einzelnen Stücken eindringen und langfristig aufquellen lassen kann. Details dazu erfahren Sie aus unserem Laminat-Guide.
     
    • Welches Putzmittel für Parkett?
      Beim Reinigen von Parkett ist die Frage: versiegelt, geölt oder gewachst? Ist Ihr Parkett lackiert, also versiegelt, eignet sich ein leichtes, pH-neutrales Parkettputzmittel. Es ist auch möglich, den Boden nur mit Wasser zu wischen. Unversiegeltes Parkett dagegen wischen Sie am besten mit spezieller Holzboden- oder Parkettseife. Diese schont das Holz und sorgt für eine gewisse Rückfettung. Wir empfehlen Ihnen bei unversiegelten Böden zu einer Nachbehandlung oder gelegentlicher Auffrischung mit Parkettöl oder -wachs. Lesen Sie hier weiterführende Infos für die Parkettbodenreinigung. Grundsätzlich gilt, keine Mikrofasertücher zu verwenden, da diese das Holz verkratzen und es stumpf werden lassen.
     
    • Welches Putzmittel für Marmor?
      Marmor ist ein Naturstein, weswegen Sie keine scharfen Reinigungsmittel verwenden sollten. Das heißt keine Scheuermittel, Essig, Natron, Kalkreiniger oder ähnliches. Gut geeignet sind pH-neutrale Reiniger, Putzmittel auf alkoholischer Basis wie Spiritus oder spezielle Marmorreiniger sowie lauwarmes Wasser. Anschließend sollten Sie den Wischbezug oder Lappen gründlich spülen und erneut mit kaltem, klarem Wasser nachwischen. Wollen Sie besonders gründlich sein, können Sie den Marmorboden zuletzt mit einem Mikrofasertuch trockenwischen.

     

    Es ist also nicht schwierig, den Boden richtig zu wischen. Mit einem Kombigerät, wie dem Philips AquaTrio, welches sowohl Nass- als auch Trockensauger ist, ist außerdem eine besonders effiziente Reinigung sichergestellt. Damit können Sie das vorbereitende Saugen oder Fegen und das Wischen mit nur einem Gerät hinter sich bringen. Der Haus- oder Wohnungsputz ist so im Handumdrehen erledigt.

    Entdecken Sie mehr

    Als Willkommensgeschenk erhalten Sie 10€ Rabatt*.

    10 €-Willkommensgutschein* für den Philips Online Shop

    Frühzeitiger Zugriff auf Sales und exklusive Rabatt-Gutscheine

    Immer zuerst über Produktneuheiten informiert und Tipps für deinen gesunden Lifestyle

    *

    Ich möchte gerne den Newsletter abonnieren und basierend auf meinen Interessen und meinem Verhalten Werbemitteilungen zu Philips Produkten, Services, Veranstaltungen und Werbeaktionen erhalten. Ich kann diese jederzeit einfach wieder abbestellen!

    Nach oben

    Unsere Seite wird am besten mit der neuesten Version von Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox angezeigt.