1
0

Einkaufswagen

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

    • Ihre Vorteile im Philips Online-Shop

    • 45 Tage Rückgaberecht

    • Versandfertig in 24 h

    • Versandkostenfrei

    Empfindliche Zähne: Ursachen und Vorbeugung

    Empfindliche Zähne: Ein Ratgeber zur Vorbeugung und gesunden Mundpflege

    Lesezeit: 5 Min
    Viele Erwachsene, die unter schmerzempfindlichen Zähnen leiden, kennen das Gefühl, kurzer, leicht ziehender bis stechender Schmerzen. Auch das Verzehren von heißen, sauren oder süßen Speisen kann für diese Menschen zu Schmerzen führen. Die verschiedenen Ursachen für schmerzempfindliche Zähne stellen wir Ihnen hier vor. Außerdem geben wir Tipps, um empfindlichen Zähnen vorzubeugen.

    Häufige Gründe, warum Zähne empfindlich sind


    Ein sensibler Zahn reagiert verstärkt auf Kälte. Ein blitzartiger Schmerz, der durch äußere Einflüsse hervorgerufen wird, zieht in den Kieferbereich. Kälteempfindliche Zähne können unterschiedliche Ursachen haben. Studien zufolge sind etwa 15 bis 30 Prozent der Bevölkerung betroffen.1  Sensible Zähne sind hauptsächlich auf folgende Gründe zurückzuführen:

     

    • Zahnfleischrückgang. Wenn das Zahnfleisch zurückgegangen ist und die Zahnhälse freigelegt werden, werden Reize wie Temperaturschwankungen leichter vom „Nerven“ (Piulpa) registriert. Vor allem dann, wenn zuvor der schützende Zahnschmelz durch zu starkes Zähneputzen weggebürstet wurde.
    • Zahnerosion. Durch den Einfluss von Säure, zum Beispiel nach dem Verzehr von Zitrusfrüchten, baut sich Zahnschmelz ab und das Zahnbein wird freigelegt, was die Zähne empfindlich macht.
    • Parodontitis. Als Parodontitis bezeichnet man eine Entzündung des Zahnhalteapparats (Zahnfleisch, Wurzelzement, Wurzelhaut und Kieferknochen), verursacht durch bakteriellen Zahnbelag. Als Folge der Entzündung zieht sich das Zahnfleisch zurück, was wiederum die empfindlichen Zahnhälse freilegt.

      Weiterhin gibt es einige Risikofaktoren, die dazu beitragen können, dass Ihre Zähne mit der Zeit empfindlich werden. Dazu gehören:

    • Falsche Zahnputztechnik. Ebenso fördert zu starkes Drücken den Rückgang des Zahnfleisches und die Abnutzung des Zahnschmelzes.
    • Zähneknirschen. Durch Zähneknirschen wird der schützende Zahnschmelz abgebaut und das Zahnbein freigelegt. Kinder sind häufig von Zähneknirschen betroffen und leiden folglich unter schmerzempfindlichen Zähnen.2
    • Mangelnde Mundhygiene. Wer seinen Mund und seine Zähne nicht regelmäßig und gründlich pflegt, begünstigt Karies und Parodontitis , was wiederum zu empfindlichen Zähnen führen kann.

    Was Sie brauchen

    Philips Sonicare DiamondClean

    Elektrische Schallzahnbürste

    HX9327/87
    Sonicare
    Sonicare

    Philips Sonicare DiamondClean Elektrische Schallzahnbürste

    HX9327/87

    Weißere, gesündere Zähne ein Leben lang

    Die beste Philips Sonicare Leistung für weiße Zähne mit unserer elegantesten elektrischen Sonicare Schallzahnbürste. Wechseln Sie zur Philips Sonicare Zahnbürste. Alle Vorteile ansehen

    Philips Shop Preis

    Weißere, gesündere Zähne ein Leben lang

    Die beste Philips Sonicare Leistung für weiße Zähne mit unserer elegantesten elektrischen Sonicare Schallzahnbürste. Wechseln Sie zur Philips Sonicare Zahnbürste. Alle Vorteile ansehen

    Weißere, gesündere Zähne ein Leben lang

    Die beste Philips Sonicare Leistung für weiße Zähne mit unserer elegantesten elektrischen Sonicare Schallzahnbürste. Wechseln Sie zur Philips Sonicare Zahnbürste. Alle Vorteile ansehen

    Philips Shop Preis

    Weißere, gesündere Zähne ein Leben lang

    Die beste Philips Sonicare Leistung für weiße Zähne mit unserer elegantesten elektrischen Sonicare Schallzahnbürste. Wechseln Sie zur Philips Sonicare Zahnbürste. Alle Vorteile ansehen

    Schmerzempfindlichen Zähnen vorbeugen

     

    Eine gründliche Mundpflege ist die Basis für gesunde und schmerzfreie Zähne. Bitte beachten Sie folgende Punkte, damit Sie und Ihre Familie gut geschützt sind und einem strahlenden Lächeln nichts mehr im Wege steht:

     

    • Regelmäßiges Zähneputzen. Putzen Sie mindestens zwei Mal täglich zwei Minuten lang mit einer guten Zahnbürste Ihre Zähne. Wir empfehlen die Philips Sonicare DiamondClean – eine elektrische Schallzahnbürste, die bis zu 10x mehr Plaque an im Vergleich zu einer Handzahnbürste entfernt und für eine gründliche Tiefenreinigung Ihrer Zähne sorgt. Außerdem eignet sich der weiche Premium Gum Care Bürstenkopf besonders gut für schmerzempfindliche Zähne.
    • Zahnseide verwenden. Um Ihre Zahnzwischenräume optimal zu reinigen, wenden Sie täglich Zahnseide an. Falls Ihnen das zu umständlich ist, gibt es sehr gute Alternativen wie Zahnzwischenraumbürsten oder den Philips Sonicare Airfloss.
    • Mundspülung anwenden. Eine Mundspülung gelangt in Bereiche, an die Sie mit der Zahnbürste nicht kommen und bietet eine gute Ergänzung zur täglichen Mundhygiene.
    • Zunge reinigen. Ein Großteil der Bakterien im Mundraum befinden sich im Zungenbelag, weshalb die Zunge ebenso regelmäßig gereinigt werden sollte wie die Zähne. Verwenden Sie hierfür einen speziellen Zungenschaber.

    Achten Sie darauf, dass es nicht zum Verlust Ihres Zahnschmelzes und damit freiliegendem Dentin kommt – die Ursache dafür, dass  Ihre Zähne kälteempfindlich sind oder auf andere Reize mit Schmerzen reagieren:

    • Putzen Sie Ihre Zähne nicht direkt nach dem Verzehr von säurehaltigen Speisen oder Getränken. Warten Sie damit mindestens eine halbe Stunde.
    • Üben Sie beim Zähneputzen nicht zu viel Druck aus.
    • Verwenden Sie spezielle Zahnpflegeprodukte zur Stärkung des Zahnschmelzes, zum Beispiel Zahncremes mit Fluorid3.

    Mit diesen Maßnahmen können Sie dafür sorgen, dass Sie und Ihre Familie gesunde und schmerzfreie Zähne haben. Zögern Sie nicht den Experten nach gezielten Mitteln gegen schmerzempfindliche Zähne zu befragen: Ihren Zahnarzt.

    * Basierend auf zwei Zahnputzzyklen von jeweils zwei Minuten pro Tag im Clean-Putzprogramm

    Fussnoten:

    1 https://www.pnc-aktuell.de/parodontologie/story/das-phaenomen-dentinhypersensibilitaet-in-der-praxis-__3461.html
    2 https://www.kinderzahn-bogenhausen.de/zaehneknirschen-beim-kind-hilfe-von-der-zahnarztpraxis-muenchen-nord/
    3 https://www.denta-expert.de/zahnschmelz-staerken.html