Haushaltsgeräte

Curryhuhn

Curryhuhn

Dieses einfache Hähnchengericht ist auch eines der leckersten!

Portionen 2 p, Vorbereitungszeit: 10 m, Kochzeit 25 m

Zutaten

  • 1 Esslöffel Senfsamen
  • 1/2 Esslöffel Bockshornklee
  • 2 Chilis in Scheiben
  • Eine Handvoll Curryblätter
  • Ein kleines Stück Ingwer, gewürfelt und zerstoßen
  • 1 große Zwiebel
  • 1/2 Esslöffel Chilipulver
  • 1/2 EL Kurkuma
  • 2 EL gemahlener Koriander
  • 200 Gramm Tomaten aus der Dose
  • 200 Milliliter Kokosmilch
  • Prise Salz
  • Öl
  • 2 Hähnchenbrüste, gewürfelt

Anweisungen

  • Den HomeCooker für 3 Minuten auf 175 °C vorheizen.
  • Öl, Senf- und Bockshornkleesamen, Chilis und Curryblätter hinzufügen und 3 Minuten bei 175 °C anbraten.
  • Die gehackten Zwiebeln und den Ingwer hinzufügen und weitere 5 Minuten bei 130 °C garen, bis die Zwiebeln weich sind.
  • Rührer abnehmen, die Tomaten hinzufügen und mit dem Stabmixer fein pürieren.
  • Den Rührer wieder anbringen, Chilipulver, Kurkuma und Koriander in den Topf geben und mit der Kokosmilch aufgießen. Etwas Wasser hinzufügen und den Zeitschalter auf 5 Minuten stellen.
  • Das gewürfelte Hähnchen hinzufügen und etwa 10 Minuten bei 110 °C weiter köcheln lassen. Anschließend den Spinat hinzugeben und umrühren, bis der Spinat weich wird.
  • Tipp: "Sie sollten immer frische Gewürze anstatt fertige Pasten oder Pulver verwenden. Die Zutaten für Curryhuhn sind in Asia-Läden oder großen Supermärkten erhältlich. Probieren Sie verschiedene Mischungen aus. Curryzutaten gehören zu den Gewürzen, mit denen am häufigsten experimentiert wird, und es lohnt sich, die verschiedenen Gewürze näher kennenzulernen. So können Sie auch Ihre eigenen leckeren Rezepte kreieren und – falls ein Gewürz einmal zu Neige geht – passende Alternativen mit ähnlichem Aroma auswählen."
Curryhuhn