Haushaltsgeräte

Lachsquiche

Lachsquiche

Portionen 2 p, Vorbereitungszeit: 15 m, Kochzeit 20 m

Zutaten

  • 150 g Lachsfilet, in kleine Würfel geschnitten
  • ½ EL Zitronensaft
  • Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 100 g Mehl
  • 50 g kalte Butter, gewürfelt
  • 2 Eier + 1 Eigelb
  • 3 EL Schlagsahne
  • ½ EL (Estragon-) Senf
  • 1 Frühlingszwiebel, in 1 cm große Stücke geschnitten
  • Kleine, flache Quicheform, ca. 15 cm Durchmesser, gefettet

Anweisungen

  • Den Airfryer auf 180 °C vorheizen. Die Lachsstücke mit dem Zitronensaft vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Lachs ruhen lassen.
  • Das Mehl in einer Schüssel mit der Butter, dem Eigelb und ½ bis 1 Esslöffel kaltem Wasser vermengen und zu einer glatten Kugel kneten.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer runden Form von 18 cm Durchmesser ausrollen.
  • Die Eier leicht mit der Schlagsahne und dem Senf schlagen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mischung in die Quicheform gießen und die Lachsstücke darüber legen. Die Frühlingszwiebel gleichmäßig über den Inhalt der Quicheform verteilen.
  • Die Quicheform in den Garkorb stellen, und den Korb in den Airfryer schieben. Die Zeitschaltuhr auf 20 Minuten einstellen und das Gratin backen, bis es schön angebräunt und gar ist.
Lachsquiche