Haushaltsgeräte

Pie aus Räucherforelle

Pie aus Räucherforelle

Stilvoll und schmackhaft

Portionen 4 p, Vorbereitungszeit: 60 m,

Zutaten

  • 150 g Mehl
  • 75 g kalte Butter
  • ½ TL Essig
  • 1 kleine rote Zwiebel, sehr fein gehackt
  • 2 EL frischer Dill, fein gehackt
  • Saft und Zitronenschale einer halben Zitrone
  • 200 g geräuchertes Forellenfilet
  • 3 Blatt Gelatine
  • 200 ml Fischfond (kondensierte Brühe)
  • – 1 Terrine oder Kuchenform (750 ml), gefettet
  • – Küchenmaschine mit Knethaken

Anweisungen

  • Den Knethaken in die Schüssel einsetzen und anschließend Mehl, Butter, Essig und eine Prise Salz hineingeben. Die Küchenmaschine laufen lassen, bis der Teig gut vermischt ist. 1 bis 2 Esslöffel kaltes Wasser dazu geben, wenn der Teig zu krümelig ist.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit einem bemehlten Nudelholz ausrollen. Den Teig dreimal falten, erneut falten und zu einem dünnen Kreis ausrollen. Anschließend den Teig (erneut) dreimal falten, noch einmal falten und mit Frischhaltefolie abdecken. Den Teig 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Zwiebel, Dill, Petersilie und Zitronenschale vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Teig zu einem dünnen Rechteck ausrollen und ein Stück in der Größe der Form als Deckel abschneiden. In die Mitte des Teigdeckels ein kleines Loch schneiden. Den Boden und die Seiten der Form mit dem übrigen Teig abdecken. Die Terrine abwechselnd mit Schichten aus Forellenfilet und gemischten Kräutern füllen.
  • Teig, der aus der Form heraushängt, nach innen falten und mit dem zuvor vorbereiteten Deckel abdecken. Zum Versiegeln zusammendrücken. Die Form auf die Schiene unter der mittleren Schiene des Ofens stellen und das Gericht 40 bis 45 Minuten goldbraun backen.
  • In der Zwischenzeit die Gelatine einweichen. Fischfond und Zitronensaft erhitzen. Alles Wasser aus der Gelatine drücken und die Gelatine unter Rühren in der heißen Flüssigkeit auflösen. Abkühlen und etwas fest werden lassen (die Mischung wird leicht geleeartig). Die Terrine aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten stehen lassen. Die Gelatinemischung durch einen Trichter in das Loch im Deckel gießen, bis die Terrine ganz gefüllt ist. Abkühlen lassen, damit sich die Flüssigkeit verteilt und fest werden kann.
  • Die Terrine mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. In Scheiben schneiden und servieren.
  • 1 Stunde Zubereitungszeit (+ 30 Minuten im Kühlschrank)
Pie aus Räucherforelle