1
0

Einkaufswagen

Zurzeit befinden sich keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

    • Ihre Vorteile im Philips Online-Shop

    • 30 Tage Rückgaberecht

    • Versandfertig in 24 h

    • Versandkostenfrei

    Eltern-Leitfaden

    Home ›› Wie zeigt sich ein verstopfter Milchkanal?
    Home ›› Wie zeigt sich ein verstopfter Milchkanal?

    Verstopfte Milchdrüse: Brust-Symptome und Behandlung

     

    Lesedauer: 6 Min.

     

    Eines der häufigsten Probleme, mit denen stillende Mütter zu kämpfen haben, ist ein verstopfter Milchkanal in der Brust. Wenn ein Milchgang verstopft ist, fühlt sich dies wie ein leichter Knoten in der Brust an, was unangenehm und ein bisschen schmerzhaft sein kann.

     

    Hier werden wir die häufigsten Fragen zu diesem Thema behandeln, angefangen mit den Symptomen, die ein verstopfter Milchkanal hervorruft, über die Behandlung, bis hin zu Tipps zur Vorbeugung.  Wie immer empfiehlt es sich, eine professionelle Meinung einzuholen, wenn Sie weitere Informationen benötigen.

    So erkennen Sie einen verstopften Milchkanal

     

    Was genau ist ein verstopfter Milchkanal und wie unterscheidet er sich von anderen Erkrankungen der Brust, wie z. B. Mastitis? Ein verstopfter Milchgang hat zur Folge, dass die Brust nicht vollständig entleert werden kann. Dies führt dazu, dass sich ein Klumpen in der Brust bildet und es kann zu Beschwerden in diesem bestimmten Bereich der Brust kommen.

     

    Häufige Symptome eines verstopften Milchkanals sind: 1

     

    • Schmerzen in einem bestimmten Bereich der Brust
    • Ein leichter Knoten in der Brust
    • Der betroffene Bereich fühlt sich warm an
    • Eine kleine weiße Blase auf der Brustwarze

     

    Eine Verstopfung des Milchkanals liegt vor, wenn sich in der Brust ein örtlich begrenzter, unangenehmer Knoten befindet, obwohl keinerlei Anzeichen von Krankheit oder Fieber gegeben sind. Sollten Fieber oder grippeähnliche Symptome auftreten und die Brüste sich warm anfühlen, kann dies eine Mastitis sein. Weitere Informationen zu Mastitis-Symptomen und  Abhilfe bei Mastitis finden Sie hier.

    Ursachen für einen verstopften Milchkanal

     

    Es gibt einige Auslöser, die einen verstopften Milchgang zur Folge haben können:

     

    • Die Brust wird während des Stillens nicht vollständig entleert
    • Falsches Anlegen während der Stillzeit, wodurch das Baby nicht die gesamte Milch trinkt
    • Milchstau in der Brust
    • Überangebot an Milch
    • Abruptes Abstillen 
    • Druck auf der Brust

     

    Zusammenfassend lässt sich sagen: Die Ursache für eine Milchgang-Verstopfung in der Stillzeit besteht in der Regel darin, dass die Milch nicht vollständig entleert wird oder die Brust längere Zeit zu stark belastet wird.

    So lösen Sie eine Blockade im Milchkanal

     

    Es ist wichtig, einen verstopften Milchgang so schnell wie möglich zu behandeln, um eine Infektion der Brust zu vermeiden. Diese Tipps können helfen: 2

    1. Stillen Sie weiter

     

    Um einen verstopften Milchgang zu lindern, sollten Sie Ihrem Baby weiterhin die Brust geben und sicherstellen, dass es die gesamte Milch trinkt und nichts in der Brust zurückbleibt. Sie können auch versuchen, Ihr Baby alle ein bis drei Stunden an der Brust mit dem verstopften Kanal zu stillen. Dies hilft, den Milchfluss am Laufen zu halten, und kann den Milchgang befreien.
     

    Bei verstopften Milchgängen hilft eine kontinuierliche Milchfluss-Stimulation. Diese Gel Pads können, kurz erwärmt, sehr nützlich sein, um den Milchfluss vor dem Stillen anzuregen. Gleichzeitig sorgen sie in gekühltem Zustand für eine angenehme Beruhigung wunder oder geschwollener Brüste.

    2. Massieren Sie und pumpen Sie zwischen den Stillsitzungen ab

     

    Es wird empfohlen, vor dem Stillen die Brust bis hin zur Brustwarze sanft zu massieren. Dies kann dazu beitragen, den Milchfluss zu stimulieren, noch bevor mit dem Stillen begonnen wird. Nach dem Füttern kann die Mutter jene Milch, welche sich noch in den Milchdrüsen befindet, aus der blockierten Brust abpumpen, um sicherzugehen, dass nichts zurückbleibt.
     

    Wenn Sie während der Stillzeit einmal nicht mit ihrem Baby zusammen sein können, sollten Sie die Muttermilch abpumpen. Sowohl diese elektrische Einzelmilchpumpe, als auch diese Handmilchpumpe verfügen über ein Massagekissen, das sanft den Milchfluss stimuliert. Ein stetiger Milchfluss kann zum besseren Entleeren der Brust beitragen und zu einer Befreiung des Milchkanals. Die beiden Milchpumpen können auch unterwegs jederzeit und überall ganz bequem und einfach verwendet werden.

    3. Ändern Sie die Stillposition

     

    Versuchen Sie zuerst die Milchdrüsen in der Brust auszumachen, in denen der Milchfluss blockiert ist. Nun können Sie das Kinn des Babys sanft so positionieren, dass es auf den verstopften Milchgang gerichtet ist. Wenn Sie auf diese Weise stillen, kann das Baby verstärkt an der Brust mit dem verstopften Milchkanal trinken und so dazu beitragen, die Blockade zu lösen. 

     

    Zudem kann es für Mütter hilfreich sein, verschiedene Stillpositionen auszuprobieren, damit das Baby besser die gesamte Milch aus allen Bereichen der Brust saugen kann.

    4. Verwenden Sie eine warme Kompresse

     

    Eine warme Kompresse kann dabei helfen, die Beschwerden in der betroffenen Brust zu lindern. Mütter können mehrmals täglich ein warmes, feuchtes Handtuch oder ein erwärmtes Gel Pad auf den Bereich des verstopften Ganges auftragen und dabei sanft ihre Brust massieren.

    5. Tragen Sie bequeme, locker sitzende Kleidung

     

    Eine der Ursachen für verstopfte Milchgänge besteht darin, dass über einen längeren Zeitraum zu viel Druck auf die Brüste ausgeübt wird. Dies kann auf enge Kleidung oder zu enge BHs zurückzuführen sein. Aus diesem Grund ist es wichtig, locker sitzende Kleidung zu tragen, um die Brust mit der Milchdrüsen-Verstopfung zu entlasten.

     

    Es kann auch vorkommen, dass es sich um eine äußerlich verstopfte Milchdrüse der Brust handelt. Auch hier kann locker sitzende Kleidung und ein lockererer BH für Abhilfe sorgen. Engere Kleidung führt zu stärkerem Schwitzen und kann das Verdunsten des Schweißes erschweren und so verstopfte Drüsen verursachen. Tragen Sie daher locker sitzende Kleidung, um die Drüsen und die Milchgänge frei zu halten.

    Wenn sich Ihr verstopfter Milchkanal mit diesen Methoden nicht erfolgreich behandeln lässt, wenden Sie sich am besten an einen Arzt oder Stillberater, um eine Infektion zu vermeiden.

    So verhindern Sie, dass ein Milchgang verstopft

     

    Natürlich gilt es, wenn möglich, einen verstopften Milchkanal zu vermeiden. Hier finden Sie hilfreiche Tipps, wie man im Milchkanal festsitzende Milch entgegenwirken kann:
     

    • Stellen Sie sicher, dass die Brust nach jeder Stillsitzung vollständig entleert ist
    • Stillen Sie prompt und regelmäßig
    • Streichen Sie zwischen den Sitzungen Milch aus oder pumpen Sie ab, um die Brust vollständig zu entleeren
    • Vermeiden Sie Stillpositionen, die Druck auf die Brüste ausüben
    • Tragen Sie locker sitzende, bequeme Kleidung und bügellose BHs

    Wann Sie professionelle Hilfe suchen sollten

     

    Es gibt keinen Grund zur Sorge, wenn ein Milchgang verstopft ist. Obwohl dies ein unangenehmer und schmerzhafter Zustand sein kann, ist es vollkommen normal und meistens löst sich die Blockade wieder von selbst. Wenn Sie noch weitere Fragen oder Bedenken bezüglich eines verstopften Milchkanals haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

     

    Erfahren Sie mehr zu den am häufigsten auftretenden Stillproblemen und lesen Sie unsere Tipps und Ratschläge.

    Auch interessant

    Philips Baby+ App

    Baby+ App

    Dein Baby-Ratgeber & -Tracker. Verfolge die Entwicklung deines Babys und halte die besonderen Momente für immer fest. Hole dir die Baby App, die Mamas und Papas unterstützt!

    1 Still-Lexikon - Weiße Bläschen auf der Brustwarze

    2 Still-Lexikon - Milchstau